Polo Hofer erhält Preis für seine Songtexte

Drucken
Teilen

Volksgut Mundartrocker Polo Hofer erhält für seine Songtexte den diesjährigen Preis der Fondation Suisa. Der Berner habe das Lebensgefühl des Rock’n’Roll für die Deutschschweiz übersetzt, lobt die Institution. Seine Texte seien längst Volksgut und würden Alters- und Gesellschaftsschichten durchdringen, lobt die Stiftung. «Bin i gopfriedstutz e Kiosk» oder «Bim Sytesprung im Minimum e Gummi drum» sind längst zu Bonmots der Alltagssprache geworden. Die Jury würdigte insbesondere die Beharrlichkeit, mit der Hofer seit 50 Jahren seiner Arbeit nachgeht. Auch mit 72 und trotz gesundheitlicher Rückschläge sei Polo Hofers Passion fürs Texten und Musikmachen ungebrochen. (sda)

Aktuelle Nachrichten