Weihnachtsmusik
Corona für ein paar Minuten vergessen: Ein neuer optimistischer St. Galler Weihnachtssong

Der St. Galler Komponist Christoph Schnell hat für Weihnachten einen neuen Song komponiert, schon im Januar. Mit der Popsängerin Sabrina Sauder als Interpretin strahlt er etwas festlich Hoffnungsvolles aus.

Martin Preisser
Drucken
Teilen
Komponist Christoph Schnell.

Komponist Christoph Schnell.

Bild: Michel Canonica

«Es ist Weihnachtszeit», heisst der Song ganz schlicht und einfach. Kraftvoll, eingängig und farbig klingt er - Markenzeichen der Musik des
St. Galler Komponisten und Filmers Christoph Schnell. Der Song ist im Januar 2020 entstanden, also noch vor Corona. Und er strahlt etwas Optimistisches aus.

Charmant, ein wenig mit wiegendem Rhythmus beginnt das Lied, irgendwie unbeschwert. Mit der St. Galler Popsängerin Sabrina Sauder (mit dem Album «Mach Dich frei!» erreichte sie in der Schweiz Platz 1 der Schlagercharts) hat Schnell eine Interpretin gefunden, die den Song mit viel Leidenschaft und Hingabe gestaltet. Von einem anfangs nur kleinen Tonumfang dehnt sich die refrainartige und daher einprägsame Melodie in grössere gesangliche Höhen aus, um sich am Schluss zu etwas fast Hymnischem, mit kräftigem Trompetenklang untermalt, zu steigern. Sabrina Sauders klare Stimme trägt viel zu diesem Spannungsaufbau bei.

Popsängerin Sabrina Sauder.

Popsängerin Sabrina Sauder.

Bild: PD

Christoph Schnell ist ein sehr aktiver Komponist, über 250 Werke gibt es von ihm. Bekannt wurde er auch durch seine Musicalopern «Notfall 51» und «Baby Bill». Sein letztes grösseres Werk war «Requiem X», ein ergreifendes Erinnerungsstück an die Opfer des Terroranschlags im ägyptischen Luxor 1997. Schnell hat dieses Requiem 2019 auch selbst verfilmt.

Der Komponist hat für seinen neuen Weihnachtssong wiederum ein zusätzliches Video realisiert, das romantisch animierte Winter- und Weltraumbilder einfliessen lässt und so die Eindringlichkeit von Sabrina Sauders Stimme unterstreicht. Mit Giovanni Pede (Klavier), Manuela Christen (Flöten) und Daniela Lendenmann (Begleitgesang) sind in diesem Lied auch weitere Ostschweizer Musikerinnen und Musiker mit von der Partie. Das «Swiss Virtual Orchestra» liefert den Gesamtsound.

Der Text des Songs stammt von Koloman Pipof, mit dem Schnell eine Jahrzehnte lange Zusammenarbeit verbindet. Christoph Schnells Weihnachtssong verbreitet auf jeden Fall eine gute Portion Hoffnung und Zuversicht nach diesem anstrengenden Jahr. Und es ergänzt als St. Galler «Produkt» die Palette der traditionellen Weihnachtslieder um einen tollen neuen Hit.