Spotify-Statistik 2019: Die Ostschweiz hört Capital Bra – nur in Rorschach sind Klavierstücke top

Capital Bra, Ed Sheeran und Billie Eilish: So heissen die in der Ostschweiz am meisten gestreamten Künstler. In der Spotify-Jahresstatistik gibt es aber auch Ausreisser und Rätselhaftes.

Roger Berhalter
Merken
Drucken
Teilen

Rorschach muss eine Stadt voller Pianoliebhaber sein. Anders lässt sich die Jahresstatistik von Spotify kaum erklären. Das Streamingportal hat auf Anfrage Ranglisten aus acht Ostschweizer Ortschaften zur Verfügung gestellt. Sie zeigen, welcher Künstler und welche Songs in der Ostschweiz 2019 am meisten gestreamt wurden.

Auf den ersten Blick ist das Ergebnis wenig überraschend. Was national beliebt ist, wird auch in der Ostschweiz gehört: Leichter Pop und harter deutscher Rap. Capital Bra, Ed Sheeran und Billie Eilish heissen die Superstars.

Es gibt aber auch Ausreisser. In Herisau scheint die französisch-israelische Sängerin Yael Naim viele Fans zu haben. Kein Song wurde dort öfter gestreamt als Naims «New Soul». Sonst aber taucht das Lied nirgends in der Statistik auf.

Instrumentales Klavier auf dem Podest Rätselhaft bleiben die Zahlen aus Altstätten und Rorschach. In der Stadt am See steht ein gewisser Joseph Pyano auf Platz 1, auf Platz 3 folgt The Chordmaster. Unter diesen beiden Namen werden auf Spotify instrumentale Klavierstücke veröffentlicht, mit nur wenigen monatlichen Hörern. Unverständlich, wie es solche Pianomelodien aufs Podest geschafft haben. Ob hier jemand am Algorithmus gedreht hat?

Auch bei «$dj$butcher$» stellt sich diese Frage. So heisst gemäss Spotify-Statistik der zweitbeliebteste Künstler in Altstätten. Auf Spotify bleibt er aber unauffindbar. Ob er wohl ebenfalls Klavier spielt?