Ist dieser Vater recht bei Trost? In ihrem ersten Kinderroman schreibt die Schwellbrunnerin Eva Roth über einen lebensgefährlichen Trip in die Wildnis

Das spannende Buch ist aus dem Stand auf der Empfehlungsliste «Die besten 7 für junge Leser» des Radiosenders Deutschlandfunk gelandet und ist auch für Erwachsene lesenswert.

Bettina Kugler
Merken
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Eva Roth hat einen Kinderroman geschrieben, den auch Erwachsene gerne lesen.

Eva Roth hat einen Kinderroman geschrieben, den auch Erwachsene gerne lesen.

Hanspeter Schiess

Wie Autoscooter und Geisterbahn zusammen fühlt es sich an für Lila, als der Vater ihr zum ersten Mal den Zündschlüssel in die Hand drückt, sie im neu angeschafften Auto Platz nehmen lässt ­– nicht auf dem Beifahrersitz, sondern am Steuer. Dabei ist Lila erst zwölf und kommt kaum mit dem Fuss ans Gaspedal. Ist dieser Vater recht bei Trost? Seit Lilas Mutter gestorben ist, redet er kaum, und das Mädchen hat sich daran gewöhnt, möglichst klaglos zu funktionieren: Also widerspricht sie nicht, steigt ein mit mulmigem Gefühl, gibt Gas, fährt los und versucht, die Spur zu halten.