Orgelmusik aus Europas Norden

Im heutigen vierten Domorgelkonzert musizieren Domorganist Willibald Guggenmos und das Collegium Vocale der Kathedrale unter der Leitung von Domkapellmeister Hans Eberhard.

Merken
Drucken
Teilen

Im heutigen vierten Domorgelkonzert musizieren Domorganist Willibald Guggenmos und das Collegium Vocale der Kathedrale unter der Leitung von Domkapellmeister Hans Eberhard. Das bunt gemischte Programm enthält Werke ausschliesslich noch lebender Komponisten aus Skandinavien, dem Baltikum und England. Domorganist Guggenmos spielt vier Werke skandinavischer Orgelmeister: die Toccata von Mauri Viitala, «Lux aeterna» von Egil Hovland, das «Scherzo ostinato» von Kurt Wiklander und die Chaconne des finnischen Komponisten Aulis Sallinen.

Das Collegium Vocale singt das berühmte Magnificat von Arvo Pärt und zusammen mit der Grossen Orgel die «Peace Mass» von Bob Chillcot. Virtuos und fetzig kommt zum Schluss das «Gloria» des Trendkomponisten John Rutter daher.

Heute Sa, Kathedrale St. Gallen, 19.15 Uhr (Eintritt frei)