Oben und unten

DVD TV-SERIE Sie ist nicht nur in ihrer Heimat ein riesiger Erfolg, die britische Serie «Downton Abbey». Was als Miniserie geplant war, ist mittlerweile vielfach preisgekrönt, mit Lob überschüttet und geht in England diesen Herbst in die vierte Staffel.

Drucken
Teilen

DVD TV-SERIE

Sie ist nicht nur in ihrer Heimat ein riesiger Erfolg, die britische Serie «Downton Abbey». Was als Miniserie geplant war, ist mittlerweile vielfach preisgekrönt, mit Lob überschüttet und geht in England diesen Herbst in die vierte Staffel. Downton Abbey ist der Name eines herrschaftlichen Anwesens im fiktiven Dorf Downton in Yorkshire. Auftakt zum «Period Drama» ist der Untergang der Titanic im April 1912. Die Tragödie hat folgenschwere Konsequenzen für die Familie von Graf und Gräfin Robert und Cora Crawley und ihre drei Töchter. Denn unter den Toten ist der Verlobte ihrer ältesten Tochter Mary.

Die britische Serie zeichnet allerdings aus, dass sie nicht nur das Schicksal der Crawleys entfaltet, sondern ebenso die Geschichten ihrer Bediensteten. Denn die Ereignisse «oben» und «unten» im edwardianischen Haus bedingen und beeinflussen einander. Geschrieben wird das exzellent inszenierte Kostümdrama vom früheren Schauspieler und Autor Julian Fellowes, der für den Film «Gosford Park» einen Oscar gewonnen hatte. Auch da hatte Fellowes parallel die Welt von adliger Familie und ihrer Dienerschaft geschildert. Das Serienformat erlaubt ihm, die Charaktere zu vertiefen und die Beziehungen unter und zwischen den beiden Klassen komplexer zu zeichnen. Es liegt viel Meisterschaft darin, wie Fellowes sein zahlreiches Personal gleichwertig nebeneinander stellt und trotz vieler Handlungsstränge die Fäden nie zu verlieren droht. Zudem werden in die emotionalen Ereignisse gesellschaftliche und technische Entwicklungen (Frauenstimmrecht, Elektrizität und Telefon) eingeflochten.

Downton Abbey, 1. Staffel, GB 2010, R: Brian Percival und weitere, D: Maggie Smith, Elizabeth McGovern, Hugh Bonneville u. v. a.; 7 Episoden, 362 Min.; Universal

Werden in der ersten Staffel noch Opulenz und Schönheit von Kostümen und Kulissen zelebriert, ist der Ton in der zweiten Staffel etwas nüchterner. Denn sie spielt während des Ersten Weltkriegs, der vor Downton Abbey nicht Halt macht: das Haus wird zum Genesungsheim für verletzte Offiziere und seine Lordschaft ist ebenso wie die Dienerschaft von Verlust und Tod betroffen.

Zum frischen Eindruck des nostalgisch angehauchten doch modern inszenierten Kostümdramas gehört, dass viele Rollen mit unverbrauchten Gesichtern besetzt sind. Pfiffige Dialoge und Charakterzeichnungen lassen das überzeugende Ensemble glänzen. Die ersten zwei Staffeln auf DVD bieten deutsche Untertitel, so können Wortwitz und sprachliche Nuancen im Original genossen werden. Audiokommentare und Making-of-Beiträge geben jeweils einen Einblick in die Produktion.

Downton Abbey, 2. Staffel, GB, 2011, 8 Episoden plus eine Folge als Weihnachtsspecial; 544 Minuten; Universal

Andreas Stock

Aktuelle Nachrichten