Notfalls Bestechung

Drucken
Teilen

Einer wenigstens hat bei der Wahl Benedikts XIV. Buch geführt. Verbotener Weise. Denn was im Konklave passiert, ist geheim. Streng geheim. Hubert Wolf kann das in seiner Geschichte der Papstwahl auch nicht ändern. Aber er führt in seinen Streifzügen doch in zum Teil äusserst wirre Zeiten, in denen das Papstamt mit Mord, Folterungen, Grausamkeiten aller Art und Bestechungen erkämpft wurde. Sogar ein schon zwei Jahre Toter wurde 897 auf den Papstthron gesetzt – allerdings nur, um ihm im Nachhinein den Prozess zu machen. Wolf geht auch der Frage nach, ob es eine Päpstin Johanna gegeben hat. Sie ist ziemlich sicher eine Erfindung. (R. A.)

Hubert Wolf: Konklave – Die Geheimnisse der Papstwahl, C. H. Beck 2017, 220 S., Fr. 28.90