Nordic art

ST. GALLEN. In der Ausstellung «nordic art and vintage design» wagt die mit Skandinavien eng verbundene Galerie Christian Roellin den Austausch zwischen nordischen Design-Klassikern des 20. Jahrhunderts und zeitgenössischen, vor allem skandinavischen Werken der Malerei, Zeichnung und Fotografie.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. In der Ausstellung «nordic art and vintage design» wagt die mit Skandinavien eng verbundene Galerie Christian Roellin den Austausch zwischen nordischen Design-Klassikern des 20. Jahrhunderts und zeitgenössischen, vor allem skandinavischen Werken der Malerei, Zeichnung und Fotografie.

Do–Fr 14–18, Sa 12–16 Uhr, Talhofstrasse 11; bis 10.1.

The Darknet

ST. GALLEN. Unter der Oberfläche des Internets existiert eine Parallelwelt: Das Darknet beschreibt ein verschlüsseltes, unsichtbares Netzwerk, unerreichbar für konventionelle Browser und Suchmaschinen und dennoch von Millionen genutzt. Das Schweizer Künstlerkollektiv !Mediengruppe Bitnik, das Projekt :digital brainstorming des Migros-Kulturprozents und die Kunst Halle Sankt Gallen untersuchen mit Hilfe weiterer Künstler, Theoretiker und Hacker Organisationsformen, Strukturen und Kommunikationssysteme, die in den Alltag eindringen, der Öffentlichkeit aber weitgehend unbekannt sind. «The Darknet – from Memes to Onionland. An Exploration» umfasst Themen wie Urheberrecht, Privatsphäre, Illegalität, Widerstand.

Mi–Fr 12–18, Sa/So 11–17 Uhr, Davidstrasse 40; bis 11.1. (Führung 15 Uhr)

Armin Simon

GLARUS/ROMANSHORN. «Kriege werden oft mit und immer gegen Kinder geführt»: Walter Brehms Bericht in der Ostschweiz am Sonntag vom 6. Juli hat den in Romanshorn lebenden Künstler Armin Simon zu einem Projekt über das Thema Kindersoldaten angeregt; ein Video und acht Bilder sind entstanden. In «Fokus: Kariel» im Kunsthaus Glarus ist ein Teil seiner Arbeit das erste Mal öffentlich ausgestellt.

Di–Fr 14–18, Sa/So 11–17 Uhr, Im Volksgarten; bis 18.1.