Noch Karten für Wilhelm Tell

Drucken
Teilen

Konstanz Wer das Spiel um Tell, den Schweizer Nationalmythos und den Rütlischwur noch erleben möchte, sollte sich sputen. Bei den Vorstellungen heute, morgen und Samstag wird es sehr eng. Karten erhält man momentan noch für die letzten Vorstellungen von Montag bis Donnerstag in der kommenden Woche.

Widerstand regt sich: Die Bürger der Urkantone begegnen der Tyrannei ihres Landvogts mit dem heiligen Schwur, die Gewaltherrschaft Habsburgs zu brechen. Nur Wilhelm Tell, der nichts als ein friedliches Leben führen will, verweigert sich der Rebellion. Doch dann zwingt ihn der Despot, einen Pfeil auf das eigene Kind abzugeben. Mit frischem Blick auf Schillers 1804 in Weimar uraufgeführtes Meisterwerk inszeniert Johanna Wehner die Freilichtinszenierung auf dem Münsterplatz. Nahezu das gesamte Konstanzer Ensemble ist in der Sommerproduktion eingebunden, ebenso Bürger und Bürgerinnen der Stadt und der Region jeden Alters. (red)

Karten über die Theaterkasse im Stadttheater, 0049 7531 900 150, theaterkasse@konstanz.de, theaterkonstanz.de