Nix mit Trier, Nix bleibt

Drucken
Teilen

Konstanz Am Mittwoch wäre er, vielleicht, als neuer Kulturdezernent Triers gewählt worden: Christoph Nix, Intendant am Theater Konstanz seit 2006. Erst vor vier Wochen bestätigte Nix seine Kandidatur – die neue Herausforderung hätte ihn gereizt. Er liess aber auch durchblicken, es falle ihm schwer, das Konstanzer Haus zu verlassen. Gestern rief er in Trier an: Er ziehe seine Bewerbung zurück. Den Ausschlag hatten Unsicherheiten seitens der Moselstadt und «die ungeheure Sympathie» der Konstanzer Theaterbesucher gegeben. Die Probleme (Budget, der «Umgang des Kulturbürgermeisters mit dem Theater») bleiben Christoph Nix erhalten. Sein Vertrag läuft ohnehin bis 2020. (dl)