Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NICHT IM KYBUNPARK: Foo Fighters lösen ein Versprechen ein

Die Rockband Foo Fighters tritt im kommenden Juni im Stade de Suisse in Bern auf. 2015 musste die Band ein Konzert in St.Gallen absagen, weil sich Frontmann Dave Grohl wenige Tage zuvor ein Bein gebrochen hatte. "Wir werden in die Schweiz zurück kommen", versprach Grohl.
Die Foo Fighters traten im 2005 am Open Air St.Gallen auf. (Bild: NANA DO CARMO/Archiv)

Die Foo Fighters traten im 2005 am Open Air St.Gallen auf. (Bild: NANA DO CARMO/Archiv)

Nun wird das Versprechen eingelöst und die amerikanische Stadion-Rockband macht am 13. Juni auf ihrer Welttournee Halt in Bern, wie der Konzertveranstalter Good News Productions am Montag mitteilte. Der Vorverkauf startet am 27. Oktober.

Neben neuen Songs aus ihrem aktuellen Album "Concrete and Gold" hoffen die Fans natürlich auch auf Klassiker wie "Everlong" oder "Learn to Fly".

Das Berner Stadion wird in der fussballfreien Zeit regelmässig für Grosskonzerte genutzt. Im Stade de Suisse waren unter anderen schon AC/DC, Bon Jovi, Muse, Depeche Mode, Genesis oder Robbie Williams zu hören. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.