Neue Werke von Alexandra Meyer

Drucken
Teilen

Schaffhausen Alexandra Meyer wurde mit dem Manor Kunstpreis 2017 für Schaffhausen geehrt. Aus diesem Anlass ist der 1984 geborenen Künstlerin eine Einzelausstellung im Museum zu Allerheiligen gewidmet. Alexandra Meyer bedient sich ganz unterschiedlicher Medien wie Video, Performance, Fotografie, Installation, Skulptur oder Zeichnung. Die Ausstellung zeigt gleich mehrere neue Videoarbeiten, eine konzeptuelle Installation, Objekte und Kohlezeichnungen.

Auffallend ist, dass die Künstlerin neu in Serien arbeitet, was ermöglicht zu vergleichen und Zusammengehöriges als Einheit zu betrachten. Etwa dann, wenn man umgeben ist von Dutzenden Menschen auf drei grossformatigen Videoprojektionen. Sie halten ihren Atem an – bis alle mitein­ander geräuschvoll ausatmen, um schliesslich wieder in einen ruhigen Atemrhythmus zu finden. Geradezu physisch erlebbar wird in der Arbeit «Breath», dass der tagein tagaus weitgehend unbemerkte Atemvorgang uns allen nicht nur gemein ist, sondern wir die Luft wie kaum sonst etwas stets teilen. (red)

Bis 24.9. Di–So 11–17 Uhr allerheiligen.ch