Neue Präsidentin für das CMO

Drucken
Teilen

Collegium Musicum Nach dem Rücktritt von Markus Läubli (Herisau) musste das Collegium Musicum Ostschweiz mit Sitz in St. Gallen an der Hauptversammlung die Nachfolge regeln. Der Vorstand schlug Birgit Schönenberger (Wittenbach) vor; sie wurde einstimmig gewählt. «Musik begleitet mich schon mein ganzes Leben», sagte Birgit Schönenberger nach der Wahl. Sie sang schon als Kind im Rundfunkkinderchor Berlin, absolvierte 1983 das Musikabitur und singt seit 20 Jahren im Opernchor des Theaters St. Gallen. Die gebürtige Berlinerin leitet die Sekretariate der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienste St. Gallen.

Neuer Verantwortlicher für die Finanzen im Vorstand ist William Hunziker (St. Gallen). Der Banker ist gleichzeitig der neue Präsident des Förderkreises des Collegiums Musicum Ostschweiz. Er wird in den kommenden Wochen und Monaten mit der Geldbeschaffung beschäftigt sein, denn beim Collegium Musicum Ostschweiz sind in der Spielsaison 2017/18 einige Konzerte geplant, die finanziert werden müssen. Das CMO steht ab dem 1. Juni unter der künstlerischen Leitung von Eckart Manke, Dirigent aus Konstanz. Er tritt die Nachfolge von Mario Schwarz an, der in den Ruhestand geht. (red)

Aktuelle Nachrichten