NACHGEFRAGT

Ein Jahrzehnt, das Massstäbe setzte Der St. Galler Ur-Punk, einstiger Musiker, Bandmanager und Konzertveranstalter Lurker Grand bringt nach «Hot Love», welches der Punkbewegung gewidmet war, mit «Heute und Danach» seinen zweiten Musikszenen-Wälzer heraus.

Drucken

Ein Jahrzehnt, das Massstäbe setzte

Der St. Galler Ur-Punk, einstiger Musiker, Bandmanager und Konzertveranstalter Lurker Grand bringt nach «Hot Love», welches der Punkbewegung gewidmet war, mit «Heute und Danach» seinen zweiten Musikszenen-Wälzer heraus. (kaf)

Was bedeuteten die 80er-Jahre für die Schweizer Musikszene?

Vor den 80ern gab es gar keine Schweizer Musikszene. Erst damals gelang es jungen Musikern, sich von der Volksmusik und dem Ausland ernsthaft zu emanzipieren. Es ist bis heute das einzige Jahrzehnt, in welchem die Schweiz auch international Massstäbe setzte, etwa mit Yello, Young Gods, Stephan Eicher und Celtic Frost.

St. Gallen und die Grabenhalle kommen im Buch nur am Rande vor, weshalb?

Das Buch ist erstens keine vollständige Enzyklopädie, und zweitens ging es uns nicht um Orte, sondern um Personen. Diese sollten erzählen, was ihnen damals wichtig war, was sie erlebt hatten.

Und die Grabenhalle war damals nicht wichtig?

Doch sicher, auch für mich selbst. Wir haben legendäre Konzerte organisiert, die ganze Region traf sich in der Grabenhalle. Guz von den Aeronauten spricht im Buch davon. Mehr braucht es nicht. Mehr ergab sich nicht.

Wie verhindert man bei einem solchen Projekt, dass es zu nostalgisch wird?

Wir wählten Personen aus dem

ganzen Land aus, die entweder bis heute musikalisch aktiv sind oder die in anderer Form bis heute künstlerisch und kreativ tätig geblieben sind. So ist gewährleistet, dass der Bezug zu heute nicht verlorengeht.

Dafür förderte diese Herangehensweise die Nabelschau.

Wir haben dieses Buch für alle jene gemacht, die mit und in den 80er-Jahren gross wurden. Es soll ein Erinnerungsstück sein, aber nicht nur. Es gibt Raum für Reflexion und Kritik.

Ihr habt für das Buch eine nie dagewesene Diskographie dieser Zeit zusammengestellt. Hast Du Dir wirklich alles nochmal angehört?

Ja, alles. Jede einzelne Platte oder Kassette lagert im Keller.

Aktuelle Nachrichten