Mysterienkunst

HÖRBAR KLASSIK Für Barockgeiger sind Heinrich Ignaz Franz Bibers «Rosenkranz-Sonaten» der Gral des Repertoires: innig-virtuose Ausdrucksmusik mit religiösem Programm.

Drucken

HÖRBAR KLASSIK

Für Barockgeiger sind Heinrich Ignaz Franz Bibers «Rosenkranz-Sonaten» der Gral des Repertoires: innig-virtuose Ausdrucksmusik mit religiösem Programm. Die 15 Sonaten meditieren den freudenreichen und den schmerzhaften Rosenkranz sowie die Krönung Mariens, dies in geradezu grenzenloser klanglicher Vielfalt – denn für jede Sonate ist eine spezielle «Skordatur», eine abweichende Stimmung der vier Violinsaiten vorgesehen. Neun Instrumente aus der Zeit Bibers kommen in der Aufnahme der Geigerin Annegret Siedel zum Einsatz; ihr «Steckbrief» erscheint im Booklet gleich nach den Musikern des Ensembles Bell'Arte Salzburg. Kundig und leidenschaftlich versenken sich diese in Bibers Werk und erschliessen eine nicht mehr so selbstverständlich zugängliche Welt musikalischer Frömmigkeit.

Biber: Rosenkranz-Sonaten. Annegret Siedel, Bell'Arte Salzburg. Berlin Classics 0300531 BC

Sieben Worte Jesu

Im Alter von nur 26 Jahren verstarb Giovanni Battista Pergolesi – mit seinem «Stabat Mater» für Sopran, Alt und Streicher hinterliess er jedoch ein Werk, das ihn unsterblich macht. Ob auch das erst kürzlich entdeckte Oratorium «Septem verba a Christo» von Pergolesi stammt, ist nach der neuen kritischen Ausgabe nicht restlos geklärt. Doch René Jacobs nimmt sich mit der vorliegenden Aufnahme unbestritten ein zu wenig bekanntes Meisterwerk vor: einen Zyklus von sieben Kantaten auf die letzten Worte Jesu am Kreuz, kammermusikalisch instrumentiert, mit vorzüglichen Solisten. Es müssen nicht immer Bachs grosse Passionen sein!

Pergolesi: Septem verba a Christo. Akademie für Alte Musik Berlin, Ltg. René Jacobs. Harmonia mundi HMC 902155

Barock – very British

Ganz englische Schule ist die neue Einspielung des traditionsreichen Knabenchors aus Cambridge: eine Kombination geistlicher Kantaten von Henry Purcell und dem jung verstorbenen Pelham Humfrey (1647–1674). Nicht immer astrein in der Intonation, aber doch eine Entdeckung für neugierige Kontinentaleuropäer.

Purcell: My Beloved Spake. Choir of St John's College, Ltg. Andrew Nethsingha. Chaconne/Chandos

Bettina Kugler

Aktuelle Nachrichten