Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mut zum Unfertigen

Lesbar Familie

picture-1935202957-accessid-524013.jpg

Anja Constance Gaca, Christian Gaca: Von guten Eltern und glücklichen Paaren. Kösel, 176 S.,

Fr. 26.–

Bedürfnisorientierte Erziehung liegt im Trend: Viele Eltern wollen mit ihrem Kind alles richtig machen, ein Umfeld schaffen, in dem es glücklich und geborgen aufwachsen kann. Dabei leidet zuweilen die Paarbeziehung; es bleibt zu wenig Zeit für Nähe und Gespräche, womöglich über andere Themen als das Kind. Darüber schreibt das Autorenpaar auf dem gemeinsamen Blog «Von guten Eltern» – und in diesem Buch. Sie ermutigen dazu, Experte für das eigene Wohlbefinden in der Familiensituation zu werden, eine gemeinsame Erziehungsidee zu entwickeln und frühzeitig über kritische Fragen zu reden.

picture-1935202874-accessid-524014.jpg

Susanne Mierau: Ich! Will! Aber! Nicht! Die Trotzphase verstehen und gelassen meistern. Gräfe & Unzer, 144 S., Fr. 26.–

Dein Kind, das Wutbündel

Das Wort «entspannt» will nicht recht passen zur sogenannten Trotzphase; oft liegen beiderseits die Nerven blank, wenn das Kind mit etwa zwei Jahren den eigenen Willen und Unwillen entdeckt. Die Kleinkindpädagogin und Bloggerin Susanne Mierau legt dar, welche grundlegenden Bedürfnisse des Kindes sich in dieser Zeit äussern, und gibt Tipps für den Umgang mit kleinen Wutbürgern in Konfliktsituationen.

picture-1935934358-accessid-526030.jpg

Jan Zerbst, Peter Zernechel (Hrsg.): Bekommst du ein Baby, oder bist du nur dick? Kinder blamieren ihre Eltern. Rowohlt TB, 176 S., Fr. 15.–

Denken ohne Dämpfer

Was wären Kinder ohne ihre erfrischende Direktheit, besonders im Alter zwischen drei und fünf? Sie schauen genau hin und denken gerne laut, unbelastet von Tabus und Diplomatie. Was oftmals zu treffenden, allzu treffenden Bemerkungen führt – und zu ­Situationen, in denen Eltern am liebsten im Erdboden versinken würden. Zum Glück passiert das nie, sonst könnten sie nicht später überaus heiter davon erzählen, so wie in diesem Buch: Man wäre gern dabei gewesen (aber nicht als Mama oder Papa)!

Bettina Kugler

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.