Musikalisch von Rom über die Alpen

BERG SG. Der Cembalist Adrien Pièce spielte im vergangenen Jahr die Hauptprobe für sein Masterkonzert im Schloss Kleiner Hahnberg – und bestand zwei Tage später an der Scola Cantorum in Basel mit der Note 6 und mit Auszeichnung.

Merken
Drucken
Teilen

BERG SG. Der Cembalist Adrien Pièce spielte im vergangenen Jahr die Hauptprobe für sein Masterkonzert im Schloss Kleiner Hahnberg – und bestand zwei Tage später an der Scola Cantorum in Basel mit der Note 6 und mit Auszeichnung. Am kommenden Samstag ist er erneut in Berg zu Gast, dieses Mal mit einer musikalischen Alpenüberquerung an Cembali und Orgel.

Das Konzert beginnt die Reise mit Michelangelo Rossi und Girolamo Frescobaldi in Rom. Den Einfluss Frescobaldis – er wirkte als Komponist im Petersdom – auf die deutsche Musik des 17. Jahrhunderts macht das Programm mit Werken von Johann Jakob Froberger, Johann Kaspar Kerll und Georg Böhm hörbar. Abschliessend spielt der junge Musiker aus der Westschweiz Bachs Sonata in D-Dur BWV 963, Toccata, Adagio und Fuge BWV 564 und Dietrich Buxtehudes Choralbearbeitung «Von Gott will ich nicht lassen», eine reich verzierte Fassung des auch von Frescobaldi kunstvoll variierten Liedes «La Monica». (bk.)

Sa, 19.9., 16 Uhr, Schloss Kleiner Hahnberg. Reservation erbeten unter 071 455 14 42 oder an bamert.hahnberg@bluewin.ch