Eurovision
Sebalter vertritt die Schweiz am Eurovision Song Contest in Dänemark

Der Tessiner Sänger Sebalter tritt im Mai für die Schweiz am Eurovision Song Contest (ESC) in Kopenhagen an. TV-Zuschauer und eine Fachjury wählten ihn am Samstagabend aus sechs Finalisten aus.

Drucken
Teilen
Der Tessiner Sänger Sebalter gewinnt mit seiner Band die ESC-Entscheidungsshow
6 Bilder
Der Tessiner Sebalter und seine Band fahren für die Schweiz nach Dänemark.
Sebalter und seine Band bei der Vorausscheidung.
Sebalter wird im Mai in Kopenhagen für die Schweiz antreten.
Sebalter gewinnt Schweizer ESC-Vorausscheidung
Die Schweizer Vorausscheidung wurde von Sven Epiney moderiert.

Der Tessiner Sänger Sebalter gewinnt mit seiner Band die ESC-Entscheidungsshow

SRF/Oscar Alessio

Sebalter, der aus Giubiasco bei Bellinzona stammt, sang den Titel "Hunter of Stars". Er wird am 8. Mai in der dänischen Hauptstadt im ESC-Halbfinal antreten.

An der Entscheidungsshow in Kreuzlingen schaffte es die Baslerin Yasmina Hunzinger auf den zweiten Platz, das Trio «3 for All» auf den dritten, der Waadtländer Christian Tschanz auf den vierten, der Berner Nino Colonna auf dem fünften und die zwei Girls aus der Romandie Stéphanie & Natacha auf den sechsten Platz.

Die Jury und die TV-Zuschauer fällten den Entscheid zu je 50 Prozent. Die Sendung "ESC 2014 - Entscheidungsshow" in der Kreuzlinger Bodensee-Arena wurde von SRF, RTS und RSI direkt übertragen.

In der von Sven Epiney moderierten Sendung präsentierten die Finalisten ihre Songs für Kopenhagen sowie je einen Coversong. Stargast des Abends war die letztjährige ESC-Siegerin, die Dänin Emmelie de Forest.

Aktuelle Nachrichten