Klassik
Renommierter CD-Preis: Triumph für Muris Kirchenmusiker

Die von Muris Kirchenmusiker Johannes Strobl geleitete Capella Murensis und das Ensemble Les Cornets Noirs haben einen bedeutenden internationalen CD-Preis gewonnen, den «International Classical Music Award».

Christian Berzins
Merken
Drucken
Teilen
Muris erfolgreicher Kirchenmusiker Johannes Strobl.

Muris erfolgreicher Kirchenmusiker Johannes Strobl.

az

Triumph für die Cappella Murensis und deren engagierten Leiter Johannes Strobl. Ihre CD «Polychoral Splendour» hat den renommierten «International Classical Music Award» (ICMA) in der Kategorie Barock/vokal gewonnen.

Die ICMA sind die weltweit die einzigen unabhängigen, internationalen Musikpreise für klassische Musik. Anders als bei vielen anderen Musikpreisen üblich, besteht die Jury der ICMA ausschliesslich aus professionellen Musikkritikern.

Die Jury, derzeit 17 Vertreter führender Magazine, Radiosender und Internetdienste aus 13 Ländern, wählte 15 CDs und DVDs aus 275 nominierten Produktionen. «Alle unsere Preise zeigen den Willen dieser Jury, in ihrer Arbeit zwischen gut und herausragend zu unterscheiden», sagte der Jury-Vorsitzende Remy Franck.

Die CD «Polychoral Splendour» ist eine ureigene Murianer Arbeit, ist doch das Musizieren von vier Emporen eine Spezialität der Klosterkirche. Nirgendwo in der Schweiz eignet sich ein Raum so perfekt für diese Art der Aufführungen wie das Oktogon der Klosterkirche.

Mit der Cappella Murensis verfügt Muri über ein professionelles Vokalensemble, das sich in Zusammenarbeit mit dem Spezialistenensemble Les Cornets Noirs mit der Praxis des Musizierens von mehreren Emporen über die Jahre hinweg immer weiter vertraut macht. Zusammengehalten werden diese Musiker vom Murianer Kirchenmusiker Johannes Strobl.

Polychoral Splendour: Cappella Murensis, Les Cornets Noirs, Johannes Strobl, audite 2012.