Motörhead
«Ein Haufen Pussies seid ihr» – 20 inspirierende Lemmy-Zitate

Der legendäre Sänger und Bassist der Band Motörhead Lemmy Kilmister ist mit 70 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Wir haben 20 seiner besten Zitate gesammelt.

Drucken
Teilen
Ian Fraser "Lemmy" Kilmister (24.12.1945 – 28.12.2015)

Ian Fraser "Lemmy" Kilmister (24.12.1945 – 28.12.2015)

Keystone

Der Frontmann der britischen Heavy-Metal-Band Motörhead, Lemmy Kilmister, ist im Alter von 70 Jahren an Krebs gestorben. Kilmister starb nach Angaben seiner Band an einem «extrem aggressiven Krebs», von dem er erst kürzlich, zwei Tage nach seinem 70. Geburtstag, erfuhr.

R.I.P., Lemmy! Behalten wir ihn mit diesen 20 inspirierenden Zitate in Erinnerung.

«Born to lose. Live to win.»

«Rock 'n' Roll: Wenn deine Eltern ihn nicht mögen, dann ist er gut.»

«Mein Sohn, bitte, bitte versprich mir, dass du nie, nie im Leben Kokain nimmst. Nimm Speed, ist eh viel besser.»

«Wir wollen die Band sein, wegen der dein Rasen stirbt, wenn wir im Nachbarhaus einziehen.»

Motörhead wurde im Jahr 1975 gegründet.
5 Bilder
Lemmy Kilmister war für seine Vorliebe für Jack Daniels und Cola bekannt. Hier an einem Festival im Juli 2015 in Ungarn.
Auf die Frage, welche drei Dinge er aus seinem brennenden Haus retten würde, antwortete Lemmy einst: «Jack, Eis und Coke»
In den letzten Jahren sorgte Lemmy vermehrt mit gesundheitlichen Problemen für Schlagzeilen.
Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister im Alter von 70 Jahren gestorben

Motörhead wurde im Jahr 1975 gegründet.

Keystone

«Das war eine super Zeit, der Sommer von 1971. Ich kann mich nicht daran erinnern – aber ich werde sie niemals vergessen!»

«Ich sehe nicht aus wie ein Gentleman – ich benehme mich wie einer.»

«Das Wichtigste in deinem Leben? Sinn für Humor. Verlierst du ihn, bist du raus. Kannst dir gleich die Kugel geben.»

«Willst du ein verdammter Rockstar sein, dann geh da raus und sei gefälligst einer. Die Leute wollen nicht den netten Jungen von nebenan auf der Bühne sehen; die wollen ein Wesen von einem anderen Planeten. Man will jemand sehen, den man im Alltag niemals antrifft.»

«Die Sechziger waren super: Ein LSD-Trip kostete einen Shilling. Heute ist es langweilig. Du brauchst fünf verschiedene Pässe, um hinter die Bühne zu kommen – fünf lilafarbene Plastikpässe! Die Leute glauben an nichts mehr.»

«Die heutige Generation ist zu einem Haufen Pussies verkommen. Niemand scheint noch richtig Spass zu haben. Die dissen einander ja nur noch, wenn jemand sich erlaubt, ein wenig über die Stränge zu schlagen.»

«Das ‹ö› in Motörhead hat keine besondere Bedeutung. Es sieht einfach gemeiner aus – deutscher.»

«Motörhead-T-Shirts sind bei Prêt-à-porter-Models so beliebt, weil sie kein aufregendes Leben haben. Die armen Dinger.»

«Ich habe viele weibliche Freunde. Sie rufen mich an, wir gehen aus. Frauen sind interessanter als Männer. Mit Männern muss man über Sportautos reden. Ich möchte aber nicht mein Leben lang über verdammte Sportautos reden! Ich möchte wissen, ob du etwas weisst!»

«Weshalb ich Atheist bin? Eine Jungfrau wird von einem Geist geschwängert? Come on! Piss off!»

«Wir Engländer haben es schon oft geschafft, ohne Waffengewalt die Regierung zu Fall zu bringen: per Sexskandal. Es braucht dazu bloss einen Schwanz und eine Frau.»

«Alles, was ich wollte, war erwachsen werden und Mädchen nachrennen. Ich wusste, dass es früher oder später passieren musste, doch ich war nicht alt genug. Ich wartete darauf, dass Rock 'n' Roll erfunden wurde.»

«Wenn du meinst, es drauf zu haben, dann pack die Flagge aus, hisse sie und schau, wer salutiert.»

«Meine früheste Kindheitserinnerung ist, dass ich am Schreien bin. Was oder wen ich aus welchem Grund angeschrien habe, weiss ich nicht mehr. Vermutlich ein Trotzanfall. Oder ich war am Proben. Ich war schon immer frühreif.»

R. I. P., Lemmy!

Aktuelle Nachrichten