Jazz Festival Willisau
Arthritis: Lebende Legende Cecil Taylor sagt Konzert in Willisau ab

Cecil Taylor muss wegen Arthritis sein Konzert am Jazzfestival Willisau absagen. Das Gerry Hemingway Trio mit Saxofonist Anthony Braxton ersetzt den 84-jährigen Free-Jazz-Pionier.

Stefan Künzli
Merken
Drucken
Teilen
Der Jazzpianist Cecil Taylor spielte zuletzt im Jahr 2000 am Jazzfestival Willisau.

Der Jazzpianist Cecil Taylor spielte zuletzt im Jahr 2000 am Jazzfestival Willisau.

Keystone

Eine schlechte Nachricht gleich zum Start des Jazzfestivals in Willisau. Festivalleiter Arno Troxler musste schweren Herzens bekannt geben, dass sich Cecil Taylor wegen Arthritis in ärztlicher Behandlung begeben musste. Er könne nicht reisen und habe deshalb das Konzert in Willisau absagen müssen.

Der 84-jährige Free-Jazz-Pionier gibt nur noch selten Konzerte. Das Solo-Konzert des radikalen Pianisten wäre ein Höhepunkt des Jazzfestivals und des Schweizer Jazz-Jahres gewesen. Das Konzert vom Sonntagnachmittag war auch schon fast ausverkauft.

«Wir haben in den letzten Tagen alle Hebel in Gang gesetzt, um einen adäquaten Ersatz zu finden», sagte Troxler, «mit dem Gerry Hemingway Trio mit Anthony Braxton glauben wir, den bestmöglichen Ersatz gefunden zu haben».

Es war nicht das erste Mal, dass Cecil Taylor in Willisau ein Konzert absagen musste. Zweimal waren es auch Solo-Konzerte und das erste Mal war der Ersatz auch Anthony Braxton.