Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mördersuche wird zur medialen Treibjagd

Lesbar Krimi

picture-1904043926-accessid-441876.jpg

Donato Carrisi: Der Nebelmann. Atrium, 330 S., Fr. 29.–.

Einer der Topkrimis dieses Jahres kommt aus Italien. «Der Nebelmann» von Donato Carrisi wurde dort über 100000-mal verkauft. Als in einem stockkonservativen Dörfchen ein Mädchen verschwindet, tritt der römische Sonderermittler Vogel auf den Plan. Gibt es eine Verbindung zu Kindern, die vor über 30 Jahren entführt worden sind? Als Leser vertraut man zunächst auf Vogels Kompetenz. Doch dann legt sich dieser auf einen Lehrer als Täter fest, inszeniert eine Treibjagd durch die angereisten TV-Sender und schreckt auch vor Beweisfälschungen nicht zurück.

Der auch medienkritische Roman baut sofort extreme Spannung auf, die durch eine zeitlich nachgelagerte Rahmenhandlung noch gesteigert wird. Darin wird Vogel, der mit fremdem Blut bedeckt aufgetaucht ist, von einem Psychiater befragt. Und schildert die damaligen Ereignisse aus seiner Sicht. Die Besessenheit des Fahnders erschreckt genauso wie Einfallsreichtum und Skrupellosigkeit des Täters, dessen finale Identifizierung überrascht. Ganz am Ende gibt es eine zusätzliche Pointe, welche die brillante Konstruktion der Story vielleicht eine Spur zu offensichtlich macht. Was die Qualität nicht schmälert.

picture-1904508451-accessid-442980.jpg

Lone Theils: Die Mädchen von der Englandfähre.

Rororo, 432 S., Fr. 15.–.

Spannung aus Dänemark: Auf See verschwunden

Die dänische Journalistin Nora Sand stolpert bei einem Trödler in London über alte Fotos. Die Mädchen auf den Bildern kommen ihr bekannt vor. Ihre Spürnase trügt sie nicht: Es handelt sich um zwei Teenager, die 1985 bei der Überfahrt nach England von der Fähre verschwanden.

Bei ihren Recherchen stösst sie auf Verbindungen zu einem Serienmörder, der seit Jahren im Knast sitzt. Sind die beiden Mädchen auch seine Opfer? Als auch Profiler von Scotland Yard Interesse zeigen und Nora für die Ermittlungen einsetzen, gerät sie ins Visier eines gnadenlosen Killers.

Der Erstling der dänischen Autorin Lone Theils, «Die Mädchen von der Englandfähre», ist ein packender Thriller. Ein grosses Mysterium wird auf vielschichtige und psychologisch einfühlsame Weise erzählt. Die Figuren überzeugen mit Herz und Charakter. Offenbar handelt es sich bei dem Krimi um den Auftakt einer neuen Reihe.

Arno Renggli/DPA

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.