Mit «Swing Live» demnächst in St. Gallen und Frauenfeld

Geboren am 23. März 1946 in Lenzburg, gründet der Bandleader, Saxophonist, Flötist und Arrangeur Pepe Lienhard schon in der Schule eine Band unter dem Namen The College Stompers. 1969 bricht er sein Studium ab und gründet ein Profi-Sextett, dessen erster Erfolg das Stück «Sheila Baby» ist.

Drucken
Teilen

Geboren am 23. März 1946 in Lenzburg, gründet der Bandleader, Saxophonist, Flötist und Arrangeur Pepe Lienhard schon in der Schule eine Band unter dem Namen The College Stompers. 1969 bricht er sein Studium ab und gründet ein Profi-Sextett, dessen erster Erfolg das Stück «Sheila Baby» ist. 1977 nimmt das Sextett mit «Swiss Lady» am Grand Prix d'Eurovision teil. Drei Jahre später gründet Pepe Lienhard eine Big Band und geht damit unter anderem mit Sammy Davis jr. und Frank Sinatra auf Tour – und, drei Jahrzehnte lang, mit Udo Jürgens.

Am 11. April startet in Luzern Pepe Lienhards neue Tournée «Swing Live», am 12. tritt er mit seiner Big Band in der Tonhalle St. Gallen, am 13. April im Casino Frauenfeld auf. (R. A.)

www.pepelienhard.ch