">

Keystone-SDA

Mit Sonnenuntergang
Nach mehrmonatiger Testphase: Warum ein Schweizer DJ-Duo im Helikopter (!) aufgelegt hat

Das DJ-Duo Adriatique hat sich auf ein spektakuläres Abenteuer eingelassen: Ein DJ-Set im Helikopter über den Berner Alpen, das unter anderem von einem zweiten Helikopter aus gefilmt wurde.

Merken
Drucken
Teilen
(smo)

Das Video wurde am Montagabend über Facebook gestreamt. Die Aufnahmen sind vom 10. März. Ein Live-Stream in Echtzeit wäre laut dem Veranstalter VSNZ aufgrund der Höhe und Entfernung nicht möglich gewesen. Die Garantie für eine sichere Leitung für den Stream habe gefehlt.

Die Eventbranche liegt wegen der Coronapandemie brach. Auch die DJs, die normalerweise auf der ganzen Welt vor Publikum auflegen, müssen wegen des Veranstaltungsverbots zu Hause bleiben. Einige überbrücken diese Zeit mit DJ-Sets, die sie live streamen, so auch Adriatique. «Um bei den Fans präsent zu sein», sagt Adrian Schweizer im Video der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Denn:

«Geld verdienen lässt sich nicht mit so einem Stream.»

Die Planungs- und Testphase für den Helikopter-«Auftritt» dauerte mehrere Monate. Beim ersten Versuch versagte aufgrund der Kälte die Technik, ein anderes DJ-Pult musste her. Schliesslich klappte das Auflegen über den Wolken wie erhofft. «Wir haben uns das schwerer vorgestellt», sagt Co-DJ Adrian Shala. Vor allem, weil es in einem Helikopter sehr laut wird. «Aber mit gut abgedichteten Kopfhörern war das kein Problem.»