Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mit Markus Imhoofs «Eldorado»

Wettbewerb Sie heissen Rex, King, Duke, Boss und Chief. Und auch wenn sie auf eine japanische Mülldeponie verbannt wurden, tragen sie ihre grossen Namen mit Stolz vor der Brust – eingraviert auf glänzenden Hundemärkchen.

Fünf Vierbeiner sind die Stars des diesjährigen Berlinale-Eröffnungsfilms «Isle of Dogs». Der Amerikaner Wes Anderson hat ihn in den letzten beiden Jahren in einem englischen Puppentrick-Studio inszeniert und knüpft mit diesem Auftritt an seinen Berlinale-Erfolg «Grand Budapest Hotel» an. Ein starker Eröffnungsfilm ist für Dieter Kosslick schon die halbe Miete – zumal halb Hollywood den Hundchen seine Stimmen lieh.

Jurypräsident Tom Tykwer, dessen Fernsehserie «Babylon Berlin» gerade international erfolgreich ist, erwartet im Wettbewerb eine Mischung aus einigen bekannten Namen und viel Nachwuchs. In die erste Kategorie fallen fraglos Gus Van Sant, dessen Beitrag «Don’t Worry, He Won’t Get Far on Foot» die Stars Joaquin Phoenix, Rooney Mara und Udo Kier erwarten lässt, der Franzose Benoit Jacquot («Eva» mit Isabelle Huppert) oder der Deutsche Christian Petzold («Transit»). Weitere deutsche Beiträge stammen von Philip Gröning («Mein Bruder heisst Robert und ist ein Idiot») und Thomas Stuber («In den Gängen»). Der frühere Gewinner des Goldenen Löwen von Venedig, Lav Diaz, bringt seinen Vierstundenfilm «Im Zeichen des Teufels» in den Wettbewerb.

Leider nur ausser Konkurrenz kehrt ein grosser Altmeister des Schweizer Films, Markus Imhoof, zurück zum Flüchtlingsthema seines Klassikers «Das Boot ist voll». Ausgehend von seiner persönlichen Begegnung mit dem italienischen Flüchtlingskind Giovanna im 2. Weltkrieg erzählt er in «Eldorado», wie Geflüchtete und Migranten heute behandelt werden: auf dem Mittelmeer, in Italien und in der Schweiz. (dk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.