Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mit der Stimme auf dem Spielplatz

Mit ihrem Quartett hat die Bregenzer Stimmperformerin Filippa Gojo letztes Jahr den Neuen Deutschen Jazzpreis geholt. Morgen stellt sie ihre Solo-CD «vertraum» in Bregenz vor. Aufgenommen wurde «vertraum» in Köln, wo Filippa Gojo studiert hat.
Bettina Kugler
Stimmkunst in Reinform: Filippa Gojo, 1988 in Bregenz geboren. (Bild: pd)

Stimmkunst in Reinform: Filippa Gojo, 1988 in Bregenz geboren. (Bild: pd)

BREGENZ. Ihre Inspiration kommt von da und dort: Von einer Janosch-Spieluhr aus Kindertagen ebenso wie aus dem grossen Songbook oft gesungener Jazzstandards; auf einer Reise nach Brasilien ebenso wie auf dem Spielplatz in Bregenz, wo sich Kinder in der vertrauten Vorarlberger Mundart zanken, mit Spottversen aufstacheln, aber nur zum Spass. Hier ist Filippa Gojo, Jahrgang 1988, aufgewachsen und schon in frühen Jahren mit Jazz in Berührung gekommen – zu Hause und an der Musikschule.

Die Mundart prägt die Stimme

Wenn sie auf ihrer ersten Solo-CD «vertraum» ganz selbstverständlich neben Englisch den weichen alemannischen Dialekt stellt, dann weniger aus Nostalgie. Eher schon, weil es sie reizt, mit dem Lautschatz ihrer Herkunftregion zu spielen. Weil sie im Laufe ihres Studiums an der Musikhochschule Köln entdeckt hat, dass die Mundart auch den Klang ihrer Stimme prägt. Mit der sie vor allem eines will: klar und ehrlich sein. Eigene Wege gehen, nicht anderen nachlaufen. Ein Grund, weshalb ihr Improvisation besonders liegt.

Zwischen Archaik und Moderne

Zusammen mit dem 2009 gegründeten Filippa Gojo Quartett hat sie dafür in den vergangenen Jahren den Kölner Jazzpreis sowie den Neuen Deutschen Jazzpreis erhalten. Längst ist sie gut vernetzt mit der regen Jazzszene in Köln. Sie kann es aber auch ganz allein, als Solo-Performerin. Mit Selbstvertrauen, das aus einer spielerischen Lust am Experimentieren kommt; in sanftem Gleitflug zwischen Traum und hellwacher stimmlicher Präsenz: All das steckt im kleinen Wörtchen «vertraum» – ein Titel, der wunderschön zusammenfasst, was diese wandlungsfähige Stimme trägt. Leichtfüssig bewegt sie sich zwischen Jazz, diversen Volksmusiken, zwischen Moderne und archaischer Klangerzeugung.

Lautmalereien

Sie kann hauchen wie Wind im Ried, tröpfeln wie Wasser (das Filippa Gojo in «My Water» in seiner Sanftheit, seiner geheimnisvollen Tiefe und gewaltigen Energie besingt); sie erzählt himmeltraurige Geschichten – in der Ballade «As hot nit solle si» des Vorarlberger Mundartdichters Kaspar Hagen –, lässt die Musik sprechen, klagen, aber auch versonnen lächeln und ausgelassen herumtoben. Sie spielt mit den Tönen des Ausatmens und mit einfachsten Instrumenten: dem afrikanischen Daumenklavier, einer indischen Shruti-Box, mit Gläsern, der schon erwähnten Janosch-Spieluhr. Etliche Stücke sind pure Stimmakrobatik, Lautmalerei, ein versiertes Spiel mit Stottern und Intervallsprüngen: etwa «Wer ku ka, ka ku» («Wer kommen kann, kann kommen»), ein fast schon dadaistisches Kunststück direkt vom Spielplatz.

Vorarlberger Weltmusik

Fast ausschliesslich Eigenkompositionen sind auf «vertraum» zu hören. Einen einzigen Standard stellt Filippa Gojo voran, gleichsam als Ansage: Es ist «Lazy Afternoon», die Tageszeit gelassen ruhiger Kreativität, die noch in Abendliedern wie «Do mo trinkt bloach osom Bach» nachklingt. Ein Vorarlberger «Standard», könnte man sagen, ein Stück des Dornbirner Liedermachers Ulrich Gabriel, das sie schon als kleines Mädchen gehört und mitgesungen hat. Als studierte, mehrfach ausgezeichnete Jazzsängerin und Wahlkölnerin macht Filippa Gojo Weltmusik mit Eigensinn daraus.

Filippa Gojo: vertraum. Ajazz LC 23761. Konzert und CD-Präsentation mit dem Schlagzeuger Antoine Duijkers am 7.4., 20 Uhr, Vorarlberg Museum, Bregenz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.