Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

St.Galler Theatermann Michael Finger macht auf Rocksänger

In seinem ersten Soloprojekt als Sänger tourt Michael Finger mit seinem Zirkuszelt und einer dreiköpfigen Band durch die Schweiz: Mit Liedern zu seiner Kindheit, die er mit Zeichnungen, Familienfotos und -videos auf Leinwand projiziert.
Hansruedi Kugler
Sänger Michael Finger in Aktion. (Bild: Sabrina Christ)

Sänger Michael Finger in Aktion. (Bild: Sabrina Christ)

Nach mehreren brachial-obszönen Theaterprojekten macht der St. Galler Michael Finger einen künstlerischen Neuanfang: Eine Musikrevue über sein Leben. Teil 1 hatte im Zirkuszelt auf der St. Galler Kreuzbleiche Premiere. Finger hat eine gute Stimme, singt dynamisch, manchmal auch zart und weich. Seine tolle dreiköp­fige Band kann alles: Blues, Jazz, Samba, sogar eine Pop-Hymne mit Mitsingqualität.

Allerdings erzählt Finger im multimedialen Konzert von einer Kindheit voller Banalitäten, Etappe um Etappe, mit pathetischen, simplen Texten. Man sieht auf einem Film Klein-Michi im orangen Skianzug, mit der Oma, im VW-Bus: Das ist weder lustig noch interessant. Bis zur ersten Liebe (Romy Schneider als Sissi) und zum ersten Zungenkuss darf man im Familien­album sozusagen mitblättern. Das aber passt höchstens an ein Familienfest, aber nicht auf eine öffentliche Bühne. Nicht zufällig bestand die Hälfte des 30-köpfigen Premierenpublikums aus der Finger-Grossfamilie.

Konzerte

Bis 22.9., je 20 Uhr, Kreuzbleiche St. Gallen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.