Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Manuel Walser singt an der Schubertiade

Was Lampenfieber heisst, wurde Manuel Walser als Knabe bewusst – konkret: als Erster Knabe in der St. Galler «Zauberflöte» vor zehn Jahren.
Quasthoff-Schüler Manuel Walser (Bild: pd)

Quasthoff-Schüler Manuel Walser (Bild: pd)

Was Lampenfieber heisst, wurde Manuel Walser als Knabe bewusst – konkret: als Erster Knabe in der St. Galler «Zauberflöte» vor zehn Jahren. Nicht an der Premiere, sondern in der Generalprobe, als die drei Knaben erstmals, im Papierschiff vom Bühnenhimmel schwebend, in den Zuschauerraum schauen konnten. Es hat ihn nicht davon abgebracht, Sänger werden zu wollen; einen Beruf zu ergreifen, in den er allmählich hineinwuchs, mit jedem Auftritt, ob nun im Chor oder als Solist.

2007 nahm Walser im Rahmen der Schubertiade Schwarzenberg erstmals am Meisterkurs von Thomas Quasthoff teil; ein Jahr später begann er in dessen Meisterklasse zu studieren, an der Hochschule für Musik «Hanns Eisler» in Berlin. «Er legt Wert auf einen persönlichen Ausdruck, auf Aussagekraft», sagt Manuel Walser. «Eine schöne Stimme allein genügt nicht.» Im September wird er sein Schubertiade-Début geben: in der Reihe «Referenzen» in Hohenems. «Mein Studium findet nicht nur in Berlin statt», sagt er; «die Praxis ist ein wichtiger Teil, und dafür profitiere ich auch von meinem Beziehungsnetz in der Schweiz.»

Zwei Jahre Studium hat er noch vor sich, doch jemals «fertig» zu werden – das kann er sich nicht vorstellen. Lieber nimmt er sich Menahem Pressler zum Vorbild, den er gerade in Verbier erlebt hat: da spielte der 89jährige Beaux-Arts-Pianist seine allererste «Winterreise». Neugierig, frisch und begeisternd persönlich.

Bettina Kugler

«Referenzen» mit Manuel Walser, (Bariton) und Anano Gokieli (Klavier): 23.9., 20 Uhr, Markus-Sittikus-Saal Hohenems.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.