Manfred Junker beim Jazzcafé

Jazzcafé, die Hausband des Gambrinus-Jazzclub, darf auch heute abend wieder einen speziellen Musiker mit auf der Bühne begrüssen. Götz Arens, Marc Jenny und Carlo Lorenzi empfangen diesmal Manfred Junker, Gitarrist aus Konstanz.

Drucken
Teilen

Jazzcafé, die Hausband des Gambrinus-Jazzclub, darf auch heute abend wieder einen speziellen Musiker mit auf der Bühne begrüssen. Götz Arens, Marc Jenny und Carlo Lorenzi empfangen diesmal Manfred Junker, Gitarrist aus Konstanz. Stilistisch fussen Junkers Spiel und seine Kompositionen zunächst im Bop, beides hat sich aber in den letzten Jahren sehr erweitert.

Manfred Junkers Auseinandersetzung mit der Geschichte und Gegenwart von Jazz und verwandten Musikstilen haben bei ihm deutliche Spuren hinterlassen und machen ein Schubladendenken sinnlos. Bislang neun eigene CDs festigen seinen Ruf als Bandleader und Komponisten, der beharrlich seinen Weg geht. Man darf darum auf das Zusammentreffen mit dem Gambrinus-Trio gespannt sein. (pd/as)

Heute Mo, Gambrinus-Jazzclub St. Gallen, 20.30 Uhr; Kollekte

Aktuelle Nachrichten