Maler A. R. Penck gestorben

Merken
Drucken
Teilen

Kunst Der deutsche Maler, Grafiker und Bildhauer A. R. Penck ist tot. Der 77-Jährige ist bereits am Dienstag nach längerer Krankheit in Zürich gestorben. A. R. Penck, der eigentlich Ralf Winkler hiess, galt als einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler und Vater der «Neuen Wilden». Er ist mit seiner Bildsprache aus Strichmännchen mit erigierten Penissen, Totenköpfen und Hunden bekannt geworden. Penck wurde am 5. Oktober 1939 in Dresden geboren. Nach zunehmenden Problemen mit der Staatssicherheit wurde er 1980 aus der DDR ausgebürgert. (dpa)