Lokale Bands Highlights am Talhof-Festival

Das Talhof-Festival gehört seit Jahren zur Olma wie die Bratwurst, die Degustationshalle oder der Jahrmarktstand mit jenem Zürischnuri, der kalauernd seine Gemüseraffeln anpreist. Doch so prominent und ausdauernd wie in früheren Jahren präsentiert sich das Festival dieses Jahr nicht mehr.

Drucken
Teilen

Das Talhof-Festival gehört seit Jahren zur Olma wie die Bratwurst, die Degustationshalle oder der Jahrmarktstand mit jenem Zürischnuri, der kalauernd seine Gemüseraffeln anpreist. Doch so prominent und ausdauernd wie in früheren Jahren präsentiert sich das Festival dieses Jahr nicht mehr. So bleibt die Talhof-Halle am Montagabend geschlossen. Auch der Sonntagabend, an dem traditionell jeweils das Konzert einer nationalen Musikgrösse wie Sina, Seven oder Philip Fankhauser stattfand, fällt aus.

Unverwüstliche Noise Brothers

Geblieben sind der freie Eintritt zum Festival sowie die recht beliebten Partyabende mit Bands, die ihr Repertoire aus Hits der letzten 30 Jahre bestreiten. Zu einer festen Einrichtung der Olma-Nächte wurde mittlerweile die Partyband The Noise Brothers, die auch dieses Jahr wieder drei Party-Nächte (7., 8. und 14.10.) bestreitet. Unterstützung erhält sie dieses Jahr von Maxin sowie den österreichischen Partybands Neuland und Voodoo Child.

Weil es an nationalen Grössen fehlt, springen dieses Jahr die Ostschweizer in die Bresche und erhalten vom Veranstalter, dem Verein Talhof-Festival, das Label der Konzert-Highlights.

St. Galler Musik

Immerhin befindet sich am Dienstag und Mittwoch nächster Woche jeweils ein BandX-Ost-Gewinner unter den sechs Ostschweizer Bands. Am 12. Oktober werden die vier St. Galler von La Rétrospective die Bühne mit ihrem Alternative-Sound rocken.

Die Gewinner des Contests von 2009 setzen mit einem Alphorn gar ein Instrument ein, das bestens zur Olma-Seligkeit passt. Mit der Rockband Rough und den Folk-Rockern Beyond the Fields stehen zwei weitere aufstrebende St. Galler Bands auf der Bühne.

Ska- und Reggae-Klänge gibt es tags darauf mit Drops zu hören. Die achtköpfige Gruppe aus Wil stand bereits 2008 auf der grossen Bühne am OpenAir St. Gallen und spielte vor zwei Jahren ebenfalls am Talhof-Festival.

Zwei weitere regionale Rockbands werden am Mittwochabend mit ihnen die Bühne teilen: Bills For A Russian Cow und Woodbridge. (pd/as)

Talhof-Halle St. Gallen, 7.–16.10. (ohne So und Mo), je ab 19 Uhr

Aktuelle Nachrichten