Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

LITERATURNOBELPREIS: Bob Dylan bekommt Literaturnobelpreis

Mit dem Literaturnobelpreis für den US-Sänger und Songschreiber Bob Dylan hat die Jury eine Sensation geschafft. Die schwedische Akademie lobt den Amerikaner als Dichter und Ikone.
Das lange Warten hat ein Ende: Bob Dylan wird mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. (Bild: Keystone)

Das lange Warten hat ein Ende: Bob Dylan wird mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. (Bild: Keystone)

Dylan erhält den wichtigsten Literaturpreis der Welt für seine poetischen Neuschöpfungen in der amerikanischen Songtradition. «Er ist ein grossartiger Dichter», sagte die Chefin der Schwedischen Akademie, Sara Danius, nach der Bekanntgabe am Donnerstag in Stockholm. «Seit 45 Jahren erfindet er sich immer wieder neu.» Dylan schreibe, um mit seinen Werken aufzutreten, erklärte die Jurorin. Nichts anderes habe der Dichter Homer vor einigen Jahrtausenden auch getan. Zu den berühmtesten Songs des als Robert Allen Zimmerman im US-Staat Minnesota geborenen Dylan gehören «Blowin' In The Wind» und «Like A Rolling Stone». Der Musiker habe «den Status einer Ikone», begründete die Nobelpreisjury ihre Wahl. «Sein Einfluss auf die zeitgenössische Musik ist tiefgreifend.»

Für den 75-Jährigen dürfte die Zuerkennung des Preises eine genauso grosse Überraschung gewesen sein wie für alle anderen. Die Jury habe vor der Verkündung nicht mit ihm gesprochen, sagte Danius. Sie wollte ihn aber so schnell wie möglich anrufen. «Ich denke, ich habe eine gute Botschaft.»

Erst zwei Preisträger mit Schweizer Pass
Im vergangenen Jahr hatte die Jury die weissrussische Schriftstellerin und Journalistin Swetlana Alexijewitsch «für ihr vielstimmiges Werk, das dem Leiden und dem Mut in unserer Zeit ein Denkmal setzt», ausgezeichnet.
In diesem Jahr waren rund 220 Autoren für den Preis nominiert. Den Preisträger wählt die Schwedische Akademie, die aus Schriftstellern, Literatur− und Sprachwissenschaftlern und Historikern besteht, aus fünf Kandidaten auf einer Shortlist aus. Letzte deutschsprachige Preisträgerin war die Schriftstellerin Herta Müller 2009. Einzige Schweizer Preisträger waren Carl Spitteler 1919 und Hermann Hesse 1946; letzterer hatte seit 1923 das Berner Bürgerrecht.

Eine frühe, undatierte Aufnahme von Bob Dylan in New York aus seiner Autobiographie. (Bild: Keystone)Eine frühe, undatierte Aufnahme von Bob Dylan in New York aus seiner Autobiographie. (Bild: Keystone)
Dieses undatierte Foto des Auktionshauses Christie's zeigt die erste Seite eines Gedichts, das Dylan als Teenager geschrieben hat. Es handelt von einem kleinen Hund, der tragisch verendet. (Bild: Keystone)Dieses undatierte Foto des Auktionshauses Christie's zeigt die erste Seite eines Gedichts, das Dylan als Teenager geschrieben hat. Es handelt von einem kleinen Hund, der tragisch verendet. (Bild: Keystone)
Bob Dylan und Joan Baez singen gemeinsam am Jazz Festival in Newport. Ihre Cover-Version von Bob Dylans Anti-Kriegshymne "Blowin' in the Wind" wurde einer der bekanntesten Songs von Baez. (Bild: Keystone)Bob Dylan und Joan Baez singen gemeinsam am Jazz Festival in Newport. Ihre Cover-Version von Bob Dylans Anti-Kriegshymne "Blowin' in the Wind" wurde einer der bekanntesten Songs von Baez. (Bild: Keystone)
Bob Dylan an einer Pressekonferenz im May 1966 in Paris. (Bild: Keystone)Bob Dylan an einer Pressekonferenz im May 1966 in Paris. (Bild: Keystone)
20. Januar 1966: Dylan bei seinem ersten Auftritt nach einem schweren Motorradunfall im Jahr 1966. Mit ihm auf der Bühne sind unter anderem Schlagzeuger Levon Helm, Rick Danko und Robbie Robertson. (Bild: Keystone)20. Januar 1966: Dylan bei seinem ersten Auftritt nach einem schweren Motorradunfall im Jahr 1966. Mit ihm auf der Bühne sind unter anderem Schlagzeuger Levon Helm, Rick Danko und Robbie Robertson. (Bild: Keystone)
Dylan 1984 im St. Jakob-Park in Basel. (Bild: Keystone)Dylan 1984 im St. Jakob-Park in Basel. (Bild: Keystone)
Zwei Musiklegenden gemeinsam auf der Bühne. Dylan mit Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards 1985 während eines Benefizkonzerts in Philadelphia. (Bild: Keystone)Zwei Musiklegenden gemeinsam auf der Bühne. Dylan mit Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards 1985 während eines Benefizkonzerts in Philadelphia. (Bild: Keystone)
Sein erstes Konzert in Israel spielte Dylan 1987 in Tel Aviv. 40'000 Fans kamen zur Vorstellung des US-Amerikaners. (Bild: Keystone)Sein erstes Konzert in Israel spielte Dylan 1987 in Tel Aviv. 40'000 Fans kamen zur Vorstellung des US-Amerikaners. (Bild: Keystone)
Dylan 1993 am Gurtenfestival in Bern. (Bild: Keystone)Dylan 1993 am Gurtenfestival in Bern. (Bild: Keystone)
2004 erhält Dylan von der schottischen Universität St.Andrews den Ehrendoktortitel für Musik. (Bild: Keystone)2004 erhält Dylan von der schottischen Universität St.Andrews den Ehrendoktortitel für Musik. (Bild: Keystone)
Dylan im Jahr 2006 während des "Jazz and Heritage Festivals" in New Orleans. (Bild: Keystone)Dylan im Jahr 2006 während des "Jazz and Heritage Festivals" in New Orleans. (Bild: Keystone)
Der damals 69-jährige Dylan bei seinem ersten Konzert in China im April 2011. (Bild: Keystone)Der damals 69-jährige Dylan bei seinem ersten Konzert in China im April 2011. (Bild: Keystone)
US-Präsident Barack Obama verleiht Dylan 2012 während einer Zeremonie im Weissen Haus die Freiheitsmedaille. (Bild: Keystone)US-Präsident Barack Obama verleiht Dylan 2012 während einer Zeremonie im Weissen Haus die Freiheitsmedaille. (Bild: Keystone)
Dylan 2011 bei einem Konzert in Vietnam. Einige von Dylans Songs wurden während den Protestbewegungen gegen den Vietnamkrieg in den 1960er-Jahren zu Friedenshymnen. (Bild: Keystone)Dylan 2011 bei einem Konzert in Vietnam. Einige von Dylans Songs wurden während den Protestbewegungen gegen den Vietnamkrieg in den 1960er-Jahren zu Friedenshymnen. (Bild: Keystone)
14 Bilder

Sechs Jahrzehnte Bob Dylan


Die mit acht Millionen schwedischen Kronen (rund 897'000 Franken) dotierte Auszeichnung wird am 10. Dezember − dem Todestag des Preisstifters und Dynamit-Erfinders Alfred Nobel (1833-1896) − gemeinsam mit den anderen Nobelpreisen in Stockholm verliehen.

Nur der Friedensnobelpreis wird in Oslo überreicht. Damit hatte das norwegische Nobelkomitee in diesem Jahr Kolumbiens Präsidenten Juan Manuel Santos für seine Bemühungen um ein Ende des Bürgerkriegs in dem Land geehrt. Jurys in Stockholm hatten in der vergangenen Woche ausserdem Preisträger in Medizin, Physik und Chemie gekürt. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.