Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Literatur über Tanger

Lesung Die Herausgeber Florian Vetsch und Boris Kerenski stellen am Mittwoch ihr Buch «Tanger Telegramm» vor. Im Anschluss an die Hauptversammlung der Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur lesen Vetsch und Kerenski im Raum für Literatur in der Hauptpost St. Gallen aus ihrer Anthologie. «Tanger Telegramm», erschienen 2005, war bis zur Neuauflage 2017 einige Jahre vergriffen. Die Herausgeber Vetsch und Kerenski stellten die marokkanische Stadt Tanger in den Literaturen des 20. Jahrhunderts in den Brennpunkt. Während es in den spanischen, französischen, englischen und arabischen Sprachräumen längst Anthologien zu der weltliterarisch relevanten Stadt an der Meerenge von Gibraltar gibt, war «Tanger Telegramm» im deutschen Sprachraum die erste Textsammlung dieser Art. Im Anschluss an die Lesung besteht die Gelegenheit, mit den Herausgebern zu sprechen. (red)

«Tanger Telegramm», Mi, 21.2., 19 Uhr, Raum für Literatur, Hauptpost St. Gallen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.