Letztmals «Annas Briefe»

Merken
Drucken
Teilen

Frauenfeld Anna wächst in einem Dorf im Thurgau auf. 1917, im Alter von 18, geht sie nach Lausanne ins Haushaltsjahr. Sie will aber mehr. Sie will lesen und studieren. Wie ihre Brüder. Sie kann aber nicht. Aus Improvisationen hat das Junge Theater Thurgau das Stück «Annas Briefe» entwickelt. Es schlägt Brücken zwischen der Zeit von früher und dem Alltag von heute. (red)

Do–Sa, 4.–6.5., 20 Uhr (letzte Vorstellungen), Altes Zeughaus jungestheaterthurgau.ch