Letzte Vorstellungen im Botanischen Garten

Das Sommerstück des Theaters Parfin de siècle ist noch dreimal zu sehen. «Von Bienen, Pflanzen, Honig und Göttern» ist ein Stationen-Theater mit Dialogen, Liedern, Gedichten und Texten. Text und Textmontage haben Ruth Erat und Arnim Halter besorgt.

Merken
Drucken
Teilen

Das Sommerstück des Theaters Parfin de siècle ist noch dreimal zu sehen. «Von Bienen, Pflanzen, Honig und Göttern» ist ein Stationen-Theater mit Dialogen, Liedern, Gedichten und Texten. Text und Textmontage haben Ruth Erat und Arnim Halter besorgt.

Heute Do, morgen Fr und Sa, 31.8., jeweils 20 Uhr (Botanischer Garten)

Meienberg, nicht domestizierbar

Im Rahmen der Ausstellung «Warum Meienberg?» findet ein Gespräch mit Marianne Fehr und Jakob Tanner unter dem Titel «Meienberg, nicht domestizierbar» statt.

Morgen Fr, Kulturraum Klosterplatz, 20 Uhr

Letztmals Film von Alain Resnais im Kinok

Mit «Vous n'avez encore rien vu» hat Alain Resnais ein intellektuelles Feuerwerk über Leben und Tod gedreht. Mit 89 Jahren war Resnais an den Filmfestspielen 2012 der älteste Teilnehmer. Der Film basiert auf den beiden Theaterstücken «Eurydice» und «Cher Antoine» von Jean Anouilh.

Letztmals: Morgen Fr, Kinok, 19.30 Uhr

Bewegende Weltmusik im Kaffeehaus

Die Rheintaler Künstlerin Irene Garbini singt in verschiedenen Sprachen. Zusammen mit Dany Kuhn entführt sie die Zuhörer auf eine Reise voll beseelter Musik und bleibenden Eindrücken. Eine Mischung aus spanischen Volksliedern, englischen Songs, französischen Chansons, gepaart mit griechischen Einflüssen sowie aus anderen Kulturen und Welten.

Morgen Fr, Kaffeehaus (Linsebühlstr. 77), 20 Uhr

Erstes Jubiläumskonzert der Singschule

Die Singschule feiert ihr 40jähriges Bestehen (Ausgabe v. 26.8.). Im ersten Konzert singt der Konzertchor unter Bernhard Bichler Werke von Mendelssohn, Vaughan Williams und das «Lux Aeterna» von Morten Lauridsen. Mit dabei sind Antonia Brown (Sopran) und Leo Gschwend (Viola). Es musiziert die Orchesterakademie St. Gallen.

Morgen Fr, Kirche Linsebühl, 19.30 Uhr