«Kurz & knapp» zeigt Highlights aus Winterthur

Morgen startet im Kugl die mittlerweile 6. Saison der Kurzfilmreihe «Kurz & knapp». Bis Frühsommer sind wiederum fünf Filmabende geplant, die das gesamte Spektrum an «Shorts» abdecken: von der Fiktion über den Dokumentar- und Experimentalfilm bis zu Musikvideos und Animationen.

Drucken
Teilen

Morgen startet im Kugl die mittlerweile 6. Saison der Kurzfilmreihe «Kurz & knapp». Bis Frühsommer sind wiederum fünf Filmabende geplant, die das gesamte Spektrum an «Shorts» abdecken: von der Fiktion über den Dokumentar- und Experimentalfilm bis zu Musikvideos und Animationen. Das jeweils rund 90minütige Programm wird in drei Blöcken, unterbrochen von Pausen, präsentiert.

Der erste Abend ist den Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur gewidmet. Zu sehen ist eine Auswahl aus den letzten beiden Jahrgängen der Kurzfilmtage, die elf Filme aus acht Ländern umfasst. Darunter der komisch-poetische Film «Ich bin's Helmut» (Bild) von Nicolas Steiner, der Sieger von 2009 in der Kategorie Bester Schweizer Film.

Aus Grossbritannien kommt ein Preisträger von 2008: «Love You More» von Sam Taylor-Wood, eine Jugendliebesgeschichte aus den 1980er-Jahren zum unverwechselbaren Sound der Buzzcocks.

«The Herd», der an Festivals in ganz Europa Furore machte, stammt aus der letztjährigen Retrospektive mit Shorts des irischen Shootingstars Ken Wardrop. «Papillon d'Amour» von Nicolas Provost wiederum setzt sich aus Fragmenten des japanischen Klassikers «Rashomon» von Akira Kurosawa zusammen. Und «Oli's Wedding» von Tudor Cristian Jurgiu aus Rumänien zeigt auf subtile Art und Weise die Einflüsse der Globalisierung auf das Familienleben. (pd)

Morgen Do, Kugl St. Gallen, 20.30 Uhr (Tür 19.45)