Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Krimi um Fischerei am Bodensee

Mit dem Krimi «Der Gutachter» hat die Rorschacher Autorin Anna Stern ihren zweiten Roman veröffentlicht. Atmosphärisch dicht verknüpft sie einen Streit um Umweltschutz und Fischerei am Bodensee mit einer Familientragödie.
Hansruedi Kugler
Der Bodensee wird in Anna Sterns melancholischem Krimi zur übermächtigen Schicksalsmacht. (Bild: Benjamin Manser)

Der Bodensee wird in Anna Sterns melancholischem Krimi zur übermächtigen Schicksalsmacht. (Bild: Benjamin Manser)

RORSCHACH. Sie studiert Umwelt-Naturwissenschaften in Zürich und kennt sich bestens aus mit Themen wie Mikroverunreinigung, Nährstoffen und Algen: Anna Stern bringt einem in ihrem zweiten Roman deshalb so nebenbei das Ökosystem Bodensee nahe. Im Zentrum aber steht das Verschwinden eines Gutachters. Dieses muss im Auftrag der Stadt R. untersuchen, ob der Nährstoffgehalt des Sees erhöht werden könnte, indem man wieder ungeklärtes Abwasser in den See einfliessen lässt. Denn die Fischer stehen vor dem Aus: Von den Fischerträgen können sie nicht mehr leben.

Ehestreit oder Verbrechen?

Vordergründig geht es in «Der Gutachter» also um einen politischen Zwist zwischen Umweltschutz und Fischereiinteressen. Das Verschwinden des Gutachters könnte aber auch mit einem Ehestreit zu tun haben. Oder ein Ausweg aus massiven Selbstzweifeln des Gutachters sein. Die junge Rorschacher Autorin lässt dies offen. Sie erzählt zweisträngig: Einerseits aus der Perspektive des Kommissars Faber, anderseits ist da von Anfang an eine rätselhafte Stimme (kursiv gesetzt), von der man lange nicht weiss, ob hier der Gutachter selbst oder ein Unbekannter spricht.

Anna Stern liest am 18. Juni um 17 Uhr auf dem Gallusplatz. Bei schlechtem Wetter im Raum für Literatur, Hauptpost St. Gallen.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 17. Juni.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.