Kinok in der Lokremise, St.Gallen

Drucken
Teilen
Alain Delon (links), Maurice Ronet und Marie Laforét im französischen Krimi «Plein Soleil». (Bild: PD)

Alain Delon (links), Maurice Ronet und Marie Laforét im französischen Krimi «Plein Soleil». (Bild: PD)

Mann-oh-Mann!

Was soll das denn? Da sind aktuell die Forderungen nach mehr Frauen im Filmgeschäft und interessanten Frauenfiguren auf der Leinwand das Thema – und das Kinok widmet sein Open-Air-Programm den Männern. Die Erklärung ist einfach und für Lokremise-Freiluftkinofreunde in bester Erinnerung: 2016 lautete das Motto «Blond!» und stellte die Blondinen in den Mittelpunkt. Darum sind diesen Sommer die Mannsbilder an der Reihe: «Männer, die ins Auge gehen» ist das augenzwinkernd betitelt. 15 Filme umfasst das maskuline Programm mit Werken aus den USA, Italien, Frankreich und Grossbritannien. Und auch dieses Jahr hat das Kinok die Möglichkeit, bei schlechtem Wetter die Filmperle im Kinosaal zu präsentieren.

Von Brando bis Delon, Connery bis Gere

«Wann ist ein Mann ein Mann?», singt Herbert Grönemeyer im Lied «Männer» – und schildert mit Ironie die Klischees und Stereotypen, mit denen Männlichkeit einhergeht. Filmpublizistin Marli Feldvoss beschreibt im Kinok-Programm lesenswert den Wandel des männlichen Rollenbildes in Gesellschaft und Kino – und die unterschiedliche Entwicklung in Europa und den USA. Das US-Kino ist mit verstorbenen Stars wie Marlon Brando («The Wild One»), James Dean («Rebel Without A Cause»), Steve McQueen («Bullitt»), Cary Grant («Charade») und Paul Newman (zusammen mit Robert Redford in «Butch Cassidy And The ­Sundance Kid») vertreten. Sowie mit einem jungen Richard Gere, Brad Pitt und Leonardo DiCaprio. Alain Delon («Plein ­soleil»), Marcello Mastroianni (Matrimonio all’italiana») Sean Connery («Dr. No»), Jean-Paul Belmondo, Javier Bardem und Hugh Grant («About A Boy») stehen für die Männlichkeit der Alten Welt.

Im Übrigen: Ohne Frauen geht es selbstverständlich auch im Männerkino nicht: Jacqueline Bisset, Sophia Loren, Lauren Hutton, Audrey Hepburn, Scarlett Johansson, Penélope Cruz und Ursula Andress sind nur einige der weiblichen Reize und Her­ausforderungen, mit denen die Männer sich jeweils konfrontiert sehen. (as)

St. Gallen

: Kinok Lokremise, jeweils Do/Fr/Sa, 13. Juli bis 12. August, 21.45 Uhr, bei Schlecht­wetter im Kinosaal. Ticket: Fr. 15.–