Kein Blockbuster mehr ohne China

Schon klar, China ist das bevölkerungsreichste Land, seine Regierung geltungssüchtig. Wirtschaftlich, militärisch, sportlich und neuerdings kulturell. Kein «Star Wars»-Film ohne Chinese an Bord.

Drucken

In der Neuauflage von «Independence Day» kämpfen die USA und China Seite an Seite. Nun baut der reichste Mann Chinas, Wang Jianlin, in Qingdao eine Filmstadt nach dem Vorbild Hollywoods. Jianlin will chinesische Kultur in die Welt tragen und ausländische Produzenten locken. Sein Heimmarkt aber ist steinig und von Quoten geplagt: Höchstens 34 ausländische Filme pro Jahr dürfen in China gezeigt werden. (hak)