Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KATEGORIEN WIRD GEWINNEN SOLLTE GEWINNEN HÄTTE ES AUCH VERDIENT: Das sind unsere Gewinner

Die Meistnominierten sind «The Shape Of Water» (13), «Dunkirk» (8) und «Three ­Billboards Outside Ebbing, Missouri» (7). Doch es gibt auch vergessene Akteure, die einen Oscar verdient hätten.
Regina Grüter

Oscars 2018

Bester Hauptdarsteller

Timothée Chalamet (Call Me By Your Name)

Daniel Day-Lewis (Phantom Thread)

Daniel Kaluuya (Get Out)

Gary Oldman (Darkest Hour)

Denzel Washington (Roman J. Israel, Esq.)

Gary Oldman

Meryl Streep war Margaret Thatcher, Helen Mirren die Queen. Beide bekamen sie ihn. Churchill ist Oldmans Oscar-Rolle.

Gary Oldman

Es ist erst seine zweite Nominierung, und schon für «Tinker Tailor Soldier Spy» hätte er ihn verdient. Also längst überfällig.

Harry Dean Stanton

Er hat unzählige Filme bereichert, war aber nie für einen Oscar nominiert. «Lucky» hätte posthum die letzte Chance geboten.

Allison Janney

Neben Gary Oldman machte sie wohl die krasseste Verwandlung durch. Doch Janney lässt ihre Figur nicht zur Karikatur werden.

Allison Janney

Ein Fernsehstar ist sie längst. Die Gelegenheit, die grossartige Schauspielerin mit dem wichtigsten Filmpreis auszuzeichnen.

Laurie Metcalf

Eine starke Mutterrolle für die Fernsehdarstellerin – herzlich und Furcht einflössend zugleich. Metcalf meistert sie bravourös.

Beste Nebendarstellerin

Mary J. Blige (Mudbound)

Allison Janney (I, Tonya)

Lesley Manville (Phantom Thread)

Laurie Metcalf (Lady Bird)

Octavia Spencer (The Shape Of Water)

Bester Nebendarsteller

Willem Dafoe (The Florida Project)

Woody Harrelson (Three Billboards …)

Richard Jenkins (The Shape Of …)

Christopher Plummer (All The Money In The World)

Sam Rockwell (Three Billboards Outside Ebbing, Missouri)

Sam Rockwell

Der vielseitige Nebendarsteller (ausser «Moon») mit einer Vorliebe für schräge Rollen erhielt die grössten Vorschusslorbeeren.

Woody Harrelson

Für Fans von McDonaghs «In Bruges» ist sein Jüngster leicht überbewertet und Harrelson das Beste daran. Sein erster Oscar ist fällig.

Willem Dafoe

Dafoe oder Jenkins? Spielt eigentlich keine Rolle. Für beide wär’s der erste, aber ein Oscar für «The Florida Project» wäre doch schön.

Beste Regie

Christopher Nolan (Dunkirk)

Jordan Peele (Get Out)

Greta Gerwig (Lady Bird)

Paul Thomas Anderson (Phantom Thread)

Guillermo del Toro (The Shape Of Water)

Guillermo del Toro

Del Toro ist zum ersten Mal für den Regie-Oscar nominiert, und Neulinge werden in dieser Kategorie gerne berücksichtigt.

Greta Gerwig

Der Indie-Hit beweist ihr vielfältiges Talent und ihre Originalität. Es ist erst die fünfte Nominierung einer Frau in dieser Kategorie.

Kathryn Bigelow

Der ambitiöse Film der Oscar-Gewinnerin über Rassenunruhen und Polizeigewalt 1967 scheint völlig zu Unrecht nirgends auf.

Regina Grüter

Bestes Originaldrehbuch

E. V. Gordon/K. Nanjiani (The Big Sick)

Jordan Peele (Get Out)

Greta Gerwig (Lady Bird)

G. del Toro/V. Taylor (The

Shape Of Water)

M. McDonagh (3 Billboards …)

Get Out

Das Rennen ist sehr eng in dieser Kategorie, aber Peele wird es machen. Er hat etwas Unvergleichliches geschaffen.

Get Out

Der Arthouse-Horrorfilm über den alltäglichen Rassismus gab am meisten zu diskutieren. Ein afroamerikanischer Albtraum.

Three Billboards …

Der Engländer hat eine unverkennbare Handschrift. Die Drehbücher schreibt er immer selbst und war schon für «In Bruges» nominiert.

Bestes adaptiertes Drehbuch

J. Ivory (Call Me By Your Name)

S. Neustadter/Michael H. Weber (The Disaster Artist)

S. Frank/J. Mangold, M. Green (Logan)

Aaron Sorkin (Molly’s Game)

V. Williams/D. Rees (Mudbound)

Call Me By Your Name

Der dreifach Oscar-nominierte Regisseur schrieb die sensible Vorlage für einen der berückendsten Filme 2017. Dafür gab’s den Autorenpreis.

Mudbound

In dieser Kategorie sind die Chancen für das erschütternde, dicht erzählte Netflix-Weltkriegsrassismusfamiliendrama intakt.

The Disaster Artist

Nur hier kann die brillante Tragikomödie gewinnen. Es wäre der erste, wenn auch indirekte, Oscar für Multitalent James Franco.

Bester fremdsprachiger Film

A Fantastic Woman (Chile)

The Insult (Libanon)

Loveless (Russland)

On Body And Soul (Ungarn)

The Square (Schweden)

A Fantastic Woman

Sebastián Lelios bewegendes Transgender-Drama lief früh und gut an Festivals und hat Sony Pictures Classics im Rücken.

The Square

Die Satire auf die Kunstwelt ist ein weiterer Hammerfilm von Ruben Östlund. Es wäre ein starkes Zeichen für den europäischen Film.

On Body And Soul

Die bezaubernde Liebesgeschichte von Ildikó Enyedi oder «Loveless» von Meisterregisseur Swjaginzew. Enyedi ist die einzige Frau.

Bester Film (Nominierte):

Call Me By Your Name

Darkest Hour

Dunkirk

Get Out

Lady Bird

Phantom Thread

The Post

The Shape Of Water

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

The Shape of Water

Eine stumme Putzfrau verliebt sich in einen Fischmann? Das Fantasymärchen ist pure Kinomagie mit einem Schuss Hollywood-Nostalgie. Und Faschismus­kritik, wie «Pans La­byrinth».

Call Me By Your Name

Das schwule Liebesdrama wirkt am längsten nach, in Form einer Stimmung. Es hinterlässt eine innere Leichtigkeit, aber auch eine Wehmut; ist wie das Leben, das es zele­briert.

The Shape of Water

Hier setzt einer konsequent und unabhängig seine Vision um. So, dass am Schluss alles stimmt. Es wäre die grösste und durchaus verdiente Belohnung für Autorenfilmer Guillermo del Toro.

Beste Hauptdarstellerin

Sally Hawkins (The Shape Of Water)

Frances McDormand (Three Billboards …)

Margot Robbie (I, Tonya)

Saoirse Ronan (Lady Bird)

Meryl Streep (The Post)

Frances McDormand

Die Trauer und Unsicherheit hinter der Wut ihrer Figur ist jederzeit spürbar. Der Preissegen im Vorfeld deutet auf ihren zweiten Oscar hin.

Sally Hawkins

Sie hat die ganze Gefühlspalette drauf, ohne ein Wort von sich zu geben. Ihre Interpretation der stummen Putzfrau ist die anrührendste.

Margot Robbie

Sie teilt aus und steckt ein, bricht zusammen und steht wieder auf. Die Au­stralierin bringt noch den Letzten dazu, ihre Figur zu lieben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.