Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kabarett in Kreuzlingen

Zweisprachig Das Theater an der Grenze in Kreuzlingen startet mit einem deutsch-italienischen Theaterkabarett in die Saison. Am Freitag, 26. Januar, zeigt die Compagnie i tre secondi die Produktion «Zürich Hauptbahnhof». Die drei Schauspieler Giuseppe Spina, Federico Dimitri und Fabrizio Pestilli lernten sich an der Scuola Dimitri im Tessin kennen und entwickeln seitdem immer wieder gemeinsam Stücke. In ihren mittlerweile drei Produktionen haben sie die Zweisprachigkeit zum integralen Charakteristikum ihrer Komik gemacht.

In «Zürich Hauptbahnhof» steigen ein italienischer Immigrant, ein Secondo und ein Schweizer in den Nachtzug Richtung Reggio Calabria. Alle drei im gleichen Zugabteil, alle drei aus verschiedenen Gründen und unabhängig voneinander unterwegs. Drei Männer aus zwei Ländern stehen sich gegenüber, in Erwartung einer plötzlich gemeinsamen Reise. Die Compagnie i tre secondi hatte ihre beiden anderen Produktionen bereits im Theater an der Grenze aufgeführt. «Aus Überzeugung» bringe man nun das dritte Stück auf den Spielplan. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.