Jelineks Wut

Drucken
Teilen

Konstanz Am 7. Januar jährt sich der Anschlag auf das franzö­sische Satiremagazin Charlie Hebdo und einen koscheren Supermarkt in Paris. Elfriede ­Jelinek verfasste ihren Theatertext «Wut» im Affekt darüber. Gedankenspiele zu Gott, Wut und Zorn vermischen sich zu einer rasenden Textfläche, mit der die Literaturnobelpreis­trägerin keine Erklärung liefert, aber eine Annäherung an eines der prägenden Phänomene unserer Zeit. Am Theater Konstanz inszeniert Claudia Meyer Elfriede Jelineks «Wut». (red)

Premiere: Sa, 3.2., 20 Uhr, Theater Konstanz, Werkstatt

Aktuelle Nachrichten