Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Jelineks Wut

Konstanz Am 7. Januar jährt sich der Anschlag auf das franzö­sische Satiremagazin Charlie Hebdo und einen koscheren Supermarkt in Paris. Elfriede ­Jelinek verfasste ihren Theatertext «Wut» im Affekt darüber. Gedankenspiele zu Gott, Wut und Zorn vermischen sich zu einer rasenden Textfläche, mit der die Literaturnobelpreis­trägerin keine Erklärung liefert, aber eine Annäherung an eines der prägenden Phänomene unserer Zeit. Am Theater Konstanz inszeniert Claudia Meyer Elfriede Jelineks «Wut». (red)

Premiere: Sa, 3.2., 20 Uhr, Theater Konstanz, Werkstatt

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.