Jäger in der Baumkrone

LESBAR ZEITSCHRIFT

Bruno Knellwolf
Drucken
Teilen
Bild: Bruno Knellwolf

Bild: Bruno Knellwolf

LESBAR ZEITSCHRIFT

Marder? Da denken viele an durchgebissene Kabel im Automotor. Doch nicht alle Marder verbeissen sich auf diese Weise. Der Baummarder wagt sich gar nicht in die Nähe der Menschen, während sein Verwandter, der Steinmarder nicht so kontaktscheu ist. Der Baummarder hinterlässt somit keine Duftmarke im Auto. Baummarder leben versteckt im tiefen Wald. Ihr Reich ist das Kronendach der Bäume. Dort jagt das schlanke Tier und springt artistisch von Baum zu Baum. Seine Opfer sind dann oft Eichhörnchen, aber auch Mäuse, Vögel und Vogeleier.

Spick, September 2015

Seine Kinder stärken

Wie stärkt man das Selbstwertgefühl seiner Kinder? Töchter und Söhne wollen spüren, dass sie bedingungslos geliebt werden. Das bedeutet, dass die Zuneigung nicht von bestimmten Leistungen oder dem Erfüllen elterlicher Erwartungen abhängig sein darf. Wer sich rundum akzeptiert fühlt, hat weniger Angst vor eigenen Fehlern und kann sich frei entfalten, wie im «Familien-Spick» zu lesen ist. Eltern, aber auch Grosseltern und andere Bezugspersonen sollten immer wieder ein echtes Interesse an den Freuden und Sorgen der Kinder zeigen. Die Kinder sollten im Familienalltag ihre Meinung einbringen können und bei Entscheidungen angehört werden. Und: Kinder wachsen an Herausforderungen.

Familien-Spick Nr. 6 2015

Einsteins grosser Wurf

Vor 100 Jahren glückte Albert Einstein sein grösster Wurf: Der Physiker mit Schweizer Pass publizierte die Feldgleichungen der Gravitation – das war der Geburtstag der Allgemeinen Relativitätstheorie. Einsteins Theorie ist eine der am besten erforschten geistigen Glanztaten. Doch der Weg dahin war für Einstein ein steiniger, voll von Irrungen und Sackgassen. Grundlage ist das, was Einstein seinen glücklichsten Gedanken nannte: Im freien Fall ist man schwerelos – genau wie im Weltraum fern von jeder Gravitation.

Bild der Wissenschaft 09/2015

Bild: Bruno Knellwolf

Bild: Bruno Knellwolf

Bild: Bruno Knellwolf

Bild: Bruno Knellwolf

Aktuelle Nachrichten