In der Welt der Garten-Aktivisten

St. Gallen International bekannt wurde der Filmemacher Nicolas Humbert für Filme wie «Step Across the Border» oder «Middle of the Moment», die er zusammen mit Werner Penzel drehte. Von Penzel lief zuletzt sehr erfolgreich «Zen for Nothing» in den Kinos.

Drucken
Teilen

St. Gallen International bekannt wurde der Filmemacher Nicolas Humbert für Filme wie «Step Across the Border» oder «Middle of the Moment», die er zusammen mit Werner Penzel drehte. Von Penzel lief zuletzt sehr erfolgreich «Zen for Nothing» in den Kinos.

Nicolas Humbert seinerseits beschäftigt sich in seinem neuen Film «Wild Plants» mit Menschen, die dem Komfort der Konsumgesellschaft den Rücken kehren und sich wieder der Erde zuwenden, um neue Formen des Zusammenlebens und des Daseins auf der Welt zu erschaffen. So porträtiert er unter anderem einen urbanen Gärtner im postindustriellen Detroit, den rebellischen Gärtner Maurice Maggi, der mit seinen wilden Bepflanzungen das Gesicht Zürichs verändert, und die innovative landwirtschaftliche Genossenschaft «Jardins de Cocagne» in Genf. Nicolas Humbert beschreibt diese Menschen mit einem grossen Gespür für die Poesie von Gesten des Alltags und findet einen Rhythmus, der die Protagonisten in ihrem Verhältnis zur Zeit begleitet. Nicolas Humbert ist morgen zu Gast im Kinok und stellt seinen Film persönlich vor. (red.)

Mi, 26.10., 20 Uhr, Kinok in der Lokremise