«I Lombardi»: Der Glaubensstreit

Der Bruderstreit zwischen Arvino und Pagano in Mailand bildet den Auftakt zu Verdis vierter, 1843 triumphal uraufgeführter Oper «I Lombardi alla prima crociata». Der 1.

Drucken
Teilen

Der Bruderstreit zwischen Arvino und Pagano in Mailand bildet den Auftakt zu Verdis vierter, 1843 triumphal uraufgeführter Oper «I Lombardi alla prima crociata». Der 1. Kreuzzug führt Arvino nach Jerusalem; dort trifft er wieder auf Pagano, der dort als Eremit lebt, während Arvinos Tochter Giselda in Antiochia in moslemische Gefangenschaft gerät und sich in Oronte verliebt, der für sie zum Christentum konvertiert. Beim Glaubenskrieg um Jerusalem sterben sowohl Oronte als auch Pagano. (Su.)

Aktuelle Nachrichten