Hommage an Morandi

Finissage

Merken
Drucken
Teilen

Kostanz Giorgio Morandi (1890–1964) war ein Maler der Stille, des Unbedeutenden. Johannes Dörflinger, Elsbeth Juda, Phillipe Mahler, Florian Schwarz und Jan Peter Thorbecke ehren ihn in der Kunstgrenze-Galerie.

Bis 10.6. Fr 14–18, Sa 11–15 Uhr, Kreuzlinger Strasse 56

Christoph Luger

Vaduz Der in Bregenz geborene Künstler arbeitet ausschliesslich auf Papier. Seit 1998 malt er im Rhythmus einer Woche jeweils ein Bild. Diese Wochenbilder in abstrakter Malweise weisen formale Parallelen zur amerikanischen Farbfeldmalerei auf. Der Kunstraum Engländerbau widmet ihm eine Einzelausstellung.

Bis 11.6. Mo–So 13–17 Uhr; im Städtle 37