Herkunft, Heimat und die Sprache

Drucken
Teilen

LesungKrieg, Flucht und Fremdheit hat der Iraker Usama Al Shahmani durchgemacht und sich in Frauenfeld ein zweites Leben aufgebaut. Die Journalistin und Autorin Bernadette Conrad kennt das Thema Flucht ebenfalls, ihre Familie musste nach dem Krieg Ostpreussen verlassen. Aus den gemeinsamen Gesprächen zwischen Usama Al Shahmani und Bernadette Conrad ist ein berührendes Buch entstanden. «Die Fremde – ein seltsamer Lehrmeister» umkreist die Themen Identität, Heimat und Sprache auf eindringliche Weise. Sie sprechen über Traumata und das Menschsein, über Rituale und Feiern, Verlust und Wiederfinden. (dl)

Do, 9.3., 19 Uhr, Flüchtlingscafé Agathu, Freiestrasse 28. Buchbesprechung vom 23.1.: bit.ly/2mw0VLX