«Heimspiel» erweitert Radius

Drucken
Teilen

Ausstellung Der öffentlich ausgeschriebene Kunstwettbewerb «Heimspiel» erweitert sein Teilnehmerfeld: Neu dabei ist der Kanton Glarus. Der alle drei Jahre stattfindende Wettbewerb umfasste bislang die Kantone St. Gallen, Thurgau, beide Appenzell sowie das Fürstentum Liechtenstein und Vorarlberg. Künstlerinnen und Künstler aus diesen Kantonen können sich bewerben. Die von der Jury ausgewählten Künstler nehmen an der grenzüberschreitenden Ausstellung teil. Wie die Staatskanzlei St. Gallen mitteilt, stehen Ausschreibung und Anmeldeformulare für «Heimspiel 2018» auf der Website heimspiel.tv bereit. (red)