Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Heidi Glössner liest Helen Meier

Gottlieben «Wir haben das Torkeln entlang des Falls zu üben», sagt Eli in Helen Meiers Roman «Lebenleben». Mit 37 Texten macht ein Lesebuch einen massgeblichen Teil ihres Erzählwerks neu zugänglich und enthält mit der Trauerode «Walensee» auch einen bemerkenswerten Erstdruck. Die Ausserrhoder Schriftstellerin Helen Meier zeigt ihre Figuren als Gefährdete zwischen Jubel und Entsetzen in einer Welt, in der sich die Wucht des Todes mit der Ekstase und den Qualen der Liebe verbindet.

Wie eng der grossartige literarische Kosmos mit dem Leben der Autorin verknüpft ist, zeigt die reich bebilderte Biografie im Anhang des Buches «Übung im Torkeln entlang des Falls», das in der Reihe «Reprinted by Huber» erschienen ist. Verfasst hat sie der Herausgeber Charles Linsmayer basierend auf mehreren Interviews mit der Schriftstellerin. Und er hielt auch die Laudatio, als Helen Meier der Ausserrhoder Kulturpreis 2017 verliehen wurde. Die Lesereise endet im Kleinen Literaturhaus in Gottlieben, und lesen wird die Schauspielerin Heidi Maria Glössner, die in Uzwil aufgewachsen ist. (dl)

Fr, 9.2., 20 Uhr, Bodmanhaus

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.