Hamlet – tragischer Prinz

Die Nachricht vom Tod seines Vaters lässt Prinz Hamlet, der in Wittenberg studiert, an den dänischen Hof zurückkehren. Seine Mutter Gertrud feiert schon Hochzeit mit Claudius, dem Bruder des Königs. Hamlets Vater erscheint als Geist und verlangt, dass Hamlet ihn rächt.

Drucken
Teilen

Die Nachricht vom Tod seines Vaters lässt Prinz Hamlet, der in Wittenberg studiert, an den dänischen Hof zurückkehren. Seine Mutter Gertrud feiert schon Hochzeit mit Claudius, dem Bruder des Königs. Hamlets Vater erscheint als Geist und verlangt, dass Hamlet ihn rächt. Dieser zögert und misstraut von nun an jedem. Er sinniert über das richtige Handeln, beschimpft seine Mutter, verstellt sich und lässt eine Schauspieltruppe den Mord nachspielen. Durch seine heftige Reaktion verrät sich Claudius. Ophelia, seine Geliebte, wird wahnsinnig, nachdem Hamlet ihren Vater durch einen Vorhang ersticht. Claudius schickt Hamlet nach England, wo er hingerichtet werden soll. Hamlet durchschaut den Plan, kehrt zurück und bringt Claudius um. Er stirbt selbst im Zweikampf mit Ophelias Bruder Laertes an einem vergifteten Degen. Auch seine Mutter stirbt – an einem vergifteten Trank. (hak)

Aktuelle Nachrichten